Fast sah es so aus, als ob sich die Wege von Gustavo Varela und Schalke 04 im Sommer 2008 trennen würden.

Der Vertrag des 30-Jährigen lief aus, und der Uruguayer kam 2007/08 lediglich auf vier Pflichtspieleinsätze. Doch es lief anders. Die Knappen verlängerten den Vertrag von Varela um ein weiteres Jahr bis 2009.

"Von seinen sportlichen Qualitäten, seiner Einstellung sind wir überzeugt. Dazu stellt er sich immer in den Dienst der Mannschaft, und auch seine Identifikation mit dem Verein ist vorbildlich", sagte Manager Andreas Müller. "Nachdem er all seine Verletzungen überwunden hat, hat er eine faire Chance zu einem Neuanfang verdient. Die wird er nun bei uns bekommen."