Bundesliga

Vom "Klinkenputzer" zum Millionär

München - Mit seinem Namen ist der spektakuläre Titelgewinn des VfL Wolfsburg im Jahre 2009 verbunden: Grafite. Zusammen mit Edin Dzeko erzielte der Brasilianer in der Meisterschaftssaison sagenhafte 54 Tore - davon besorgte er 28 selbst und räumte nebenbei noch die Torjägerkanone ab.

Noch lange in Erinnerung bleiben wird sein Zaubertor zum 5:1-Endstand gegen den FC Bayern, als er die Münchener Abwehrspieler umkurvte wie Slalomstangen und schließlich per Hacke sein Fußballkunstwerk vollendete. "Das 5:1 ist definitiv das schönste Tor, das ich jemals geschossen habe", sagte Grafite hinterher.

In der vergangenen Spielzeit wurde es ein bisschen ruhiger um Grafite - doch wie es scheint, hat der Brasilianer nun wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Sieben Tore in zwölf Spielen stehen in der aktuellen Saison bislang zu Buche.

Doch wer genau ist eigentlich dieser Grafite, der seit Ende August 2007 beim VfL Wolfsburg dem runden Leder nachjagt? bundesliga.de hat Wissenswertes rund um den Brasilianer gesammelt.