Augsburg - Der FC Augsburg verstärkt seinen Kader für die zweite Saison in der Fußball-Bundeliga weiter und nimmt Mittelfeldspieler Kevin Vogt vom Zweitligisten VfL Bochum unter Vertrag. Der 20-jährige U 21-Nationalspieler erhält beim FCA einen Dreijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Über die Ablösemodalitäten für den 1,94 Meter großen defensiven Mittelfeldspieler haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

"Ich freue mich auf die Herausforderung in der ersten Bundesliga. Den Weg meines ehemaligen und nun auch neuen Mannschaftskollegen Matthias Ostrzolek beim FCA habe ich natürlich verfolgt. Ich bin mir sicher, dass ich mich in diesem Umfeld ebenfalls weiter entwickeln werde", sagte Kevin Vogt nach seiner Vertragsunterschrift am Montag.

"Sportliche und menschliche Qualitäten"



"Mit Kevin Vogt ist es uns gelungen einen U 21-Nationalspieler langfristig an den Verein zu binden. Wir sind überzeugt, dass er eine sehr gute sportliche Perspektive besitzt und sind daher froh, dass der Wechsel geklappt hat", sagt Manfred Paula, Manager Sport des FC Augsburg.

"Kevin Vogt ist ein junger Spieler, der durch seine sportlichen Qualitäten, aber auch menschlich sehr gut in unser Team passt", freut sich Trainer Markus Weinzierl über die Alternative im defensiven Mittelfeld.