Yannick Gerhardt leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber und wird dem FC länger fehlen
Yannick Gerhardt leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber und wird dem FC länger fehlen
Bundesliga

Virus-Infektion zwingt Gerhardt zur Pause

Köln - Auch am Montag wird Yannick Gerhardt auf dem Trainingsplatz des 1. FC Köln fehlen. Seit der englischen Woche zu Beginn der Rückrunde war der Mittelfeldspieler mit einem hartnäckigen Infekt ausgefallen. Nach eingehenden Untersuchungen ist nun die Ursache für Gerhardts Probleme diagnostiziert worden: Er leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber.

"Wir haben die Erkrankung zum Glück recht früh erkannt, so dass wir Yannick schnell richtig behandeln konnten", sagt Klaus Maierstein, Leiter der physiotherapeutischen Abteilung des FC. "Dennoch kann man bei dieser Krankheit keine verlässliche Prognose abgeben, wie lange es dauert." Bis auf weiteres kann der 20-Jährige nicht mit dem Team trainieren.