- © /
- © /
bundesliga

FIFA-Weltmeister MoAuba im Interview: "Playoffs werden härter als das VBL Grand Final"

whatsappmailcopy-link

Beim Finale der VBL Club Championship by bevestor begeisterte er mit seinen Prognosen („ RBLZ_Anders gegen fcsp_musti - Wenn einer gewinnt, gewinnt er hoch“) und Analysen. Im März nahm Mohammed „MoAuba“ Harkous selbst das Gamepad zur Hand und meisterte mit nur einer Niederlage die Qualifikation für die VBL Open Playoffs by bevestor. Im Interview spricht der amtierende FIFA-Weltmeister über das komplette Teilnehmerfeld, seine Form nach dem Armbruch sowie die besten Matches beim VBL CC-Finale.

Alle Infos zur Virtual Bundesliga by bevestor

Frage: Glückwunsch zum Einzug in die VBL Open Playoffs. Hat der FIFA-Weltmeister in der Qualifikation den perfekten Record hingelegt?

MoAuba: Fast. Gegen Ende des Monats war eine Niederlage dabei, über die ich mich auch einige Zeit geärgert habe. Was zählt, ist natürlich der Einzug in die Playoffs.

Frage: Wie beurteilst Du das nunmehr komplette Teilnehmerfeld in den Playoffs?

MoAuba: Es wird extrem hart, sich durch dieses Playoff-Feld zu kämpfen, zumal ich nicht auf meiner Hauptkonsole, sondern auf der Xbox antrete. Ohne einen Namen zu nennen: Vier, fünf Xbox-Spielern würde ich vor dem Grand Final gerne aus dem Weg gehen.

Pause wegen eines gebrochenen Arms

Frage: Spielst Du inzwischen wieder auf Top-Level, nachdem Du Dir im November letzten Jahres auf dem realen Fußballplatz die Hand gebrochen hast?

MoAuba: Ja, es hat etwa drei bis vier Monate gedauert. Rückblickend auf diese Comeback-Phase gab es tatsächlich Tage, an denen ich mit der gebrochenen Hand bzw. einer speziellen Armschiene besser gespielt habe als heute, weil die Meta von FIFA 22 gut zu meinem offensiven Spielstil gepasst hat.

Frage: Waren die verordneten vier Wochen Pause der längste FIFA-Break deiner Karriere?

MoAuba: Die Länge an sich war weniger ein Problem als der Zeitpunkt. Wenn du kurz nach dem Release von FIFA 22 nicht normal zocken kannst, holst du das wie gesagt nicht mal eben wieder auf. Durch die Schiene konnte ich zumindest an den wichtigsten Turnieren teilnehmen.

Frage: Wie müssen wir uns das Gameplay-technisch am Controller vorstellen?

MoAuba: Mit nur zwei freien Fingern war das eine Herausforderung der anderen Art. Ich musste die Tastenbelegung etwas umstellen, konnte mich aber unter anderem für die eChampions League qualifizieren.

Die besten Videos in der Bundesliga NEXT App!

"Es waren einige krasse Spiele dabei"

Frage: Nun spielst Du wieder schienenfrei und warst mit der E-Sport-Organisation FOKUS im Halbfinale des DFB ePokals!

MoAuba: Als Team hatten wir uns fest vorgenommen, den Titel zu holen. Im Halbfinale gab es zwei bittere Niederlagen gegen den späteren Pokalsieger FC St. Pauli. Was meine eigene Form angeht, bleibe ich für die kommenden Turniere zuversichtlich.

Frage: Das Finale der VBL Club Championship in Köln hast Du als Experte begleitet. Welche Matches sind Dir am meisten in Erinnerung geblieben?

MoAuba: Es waren einige krasse Spiele dabei. Herausheben möchte ich das Fast-Comeback des FC Ingolstadt 04 im Halbfinale gegen den FC St. Pauli, indem Mustafa "fcsp_musti" Cankal und Kamal "fcsp_kamal" Kamboj am Ende durch ein Golden Goal ins Endspiel gekommen waren. Dort hat dann die 7:0-Gala von Anders "RBLZ_Vejrgang" Vejrgang gegen "fcsp_musti" noch einmal alles übertroffen.

Frage: Hast Du Dir das nächste Offline-Event im Rahmen des VBL Grand Final by bevestor schon fest im Kalender eingetragen?

MoAuba: Ganz ehrlich: Der Weg bzw. die Qualifikation dorthin, wird härter als das Grand Final an sich. Es gibt nur 16 freie Spots im Grand Final, aber zwei- oder dreimal so viele Top-Spieler. Wenn ich auf der Xbox durchkomme, wäre das ein großer Erfolg für mich.