Vincenzo Grifo (re.) gehört zu den besten Technikern des SC Freiburg
Vincenzo Grifo (re.) gehört zu den besten Technikern des SC Freiburg
Bundesliga

Vincenzo Grifo: "Wir geben niemals auf"

Köln - 43 Punkte sammelten die ersten fünf Gegner des Sport-Club Freiburg in dieser Saison bereits. Die Breisgauer trafen also mit Ausnahme des Hamburger SV nur auf Kontrahenten, die im Moment richtig gut drauf sind. Trotzdem sammelte der Aufsteiger bereits sechs Punkte und steht im Mittelfeld der Tabelle. Vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt, einem weiteren Kandidaten für die Mannschaft der Stunde, spricht Freiburgs Topvorbereiter Vincenzo Grifo im Interview mit bundesliga.de über die Stärken des Sport-Clubs, seine Träume und den Gegner aus Hessen.

"In Freiburg halten die Leute sehr eng zusammen"

bundesliga.de: Vincenzo Grifo, der Sport-Club Freiburg hat aus den ersten fünf Partien sechs Punkte geholt. Wie bewerten Sie die Ausbeute gegen schwere Gegner?

Vincenco Grifo: Die Ausbeute ist ganz okay und kann sich sehen lassen. Wir haben als Aufsteiger sechs Punkte geholt und stecken dadurch nicht ganz unten drin. Wie Sie sagen, waren auch schon einige starke Gegner dabei wie auswärts Dortmund oder Köln oder zuhause Mönchengladbach. Gegen diese Mannschaften ist es nicht einfach zu bestehen. Gegen Gladbach haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht (und 3:1 gewonnen, die Red.). Wir haben auch zum Teil einen sehr guten Fußball gezeigt. Mit ein bisschen mehr Glück etwa in Berlin hätten es auch mehr Punkte sein können. Aber wir jammern nicht, sondern geben in jedem Spiel Gas und freuen uns wie ganz Freiburg auf die Bundesliga.

bundesliga.de: Wie schwer ist Ihnen die Umstellung auf die Bundesliga gefallen?

Grifo: Das Tempo und die individuelle Klasse der Spieler ist natürlich höher in der Bundesliga. Dennoch treten wir mutig auf. Wir haben Respekt vor dem Gegner, aber auf dem Platz verfolgen wir nur das Ziel, das Spiel zu gewinnen.

bundesliga.de: Was zeichnet den SC Freiburg vor allem aus?

Grifo: Wir sind eine Einheit, diszipliniert, halten alle zusammen und geben niemals auf. Das sieht man auf dem Platz. Jeder läuft für den anderen. Wir sind eine Mannschaft, die immer wieder zurück kommen kann, und in der Defensive stabiler geworden ist. Und wir haben natürlich Qualität vor allem vorne. Wir haben in den letzten Spielen gezeigt, dass wir auch Tore schießen können.

bundesliga.de: Sie waren schon in der letzten Saison mit 14 Toren und 14 Vorlagen an 28 Treffern beteiligt und sind auch jetzt mit vier Assists in den ersten fünf Spielen auf einem sehr guten Weg. Fühlen Sie sich im Moment so stark wie vielleicht noch nie zuvor in Ihrer Karriere?

Grifo: Ich bin sehr zufrieden mit mir und wie es mit der Mannschaft läuft. Ich fühle mich rundum wohl und richtig fit, weil ich die Vorbereitung gut genutzt habe, um bereit für die Saison zu sein. Von der letzten Saison kenne ich das alles in Freiburg schon. Das macht alles noch einmal leichter. Und ich habe auch noch weitere Ziele.

- © gettyimages / Kienzler