Mönchengladbach - Thorben Marx ist am Dienstag am Knie operiert worden und hat am Donnerstag mit der Reha begonnen. "Im Training in der vergangenen Woche habe ich plötzlich Schmerzen im rechten Knie verspürt. Es war kein direkter Zweikampf, aber ich musste das Training abbrechen und bin sofort zum Arzt gefahren. Auf den Ultraschall-Bildern war die Verletzung dann zu sehen", so der 30-Jährige.

Zu dem Eingriff erklärte der Mittelfeldspieler: "Es wurde ein Stück des Innen- und des Außenmeniskus entfernt. Die Operation ist gut verlaufen, so dass ich jetzt schon in der Reha bin. Man rechnet mit einer Pause von rund vier Wochen. Ich hoffe natürlich, dass alles gut geht."