Mittelfeldspieler Alexander Farnerud wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfB Stuttgart zum dänischen Erstligisten Bröndby IF Kopenhagen.

Der 24-jährige Schwede kam 2006 von Racing Straßburg nach Stuttgart und bestritt insgesamt 20 Bundesligaspiele für den VfB.

Großer Konkurrenzkampf

VfB-Sportdirektor Horst Heldt: "Insbesondere im Mittelfeld herrscht innerhalb unseres Kaders ein großer Konkurrenzkampf. Alex Farnerud konnte sich in den vergangenen zwei Jahren leider nicht wie erhofft durchsetzen, so dass ein Vereinswechsel für beide Seiten die beste Lösung ist. Wir wünschen Alex für seine weitere Karriere alles Gute."

Einer geht, eine Quartett kommt zurück. Für vier Nationalspieler ging die Schufterei am heutigen Dienstag los. Die EM-Fahrer Ludovic Magnin und Ciprian Marica kehrten heute genauso aus ihrem verlängerten Urlaub zurück wie Ricardo Osorio und Arthur Boka, die mit den Nationalteams von Mexiko und der Elfenbeinküste in der WM-Qualifikation gefordert waren und deshalb gleichfalls etwas länger die Beine hochlegen durften.

Die ersten Nationalspieler sind zurück

Für das genannte Quartett fiel heute mit einem Laktattest auf der Tartanbahn des benachbarten PSV-Sportgeländes der Startschuss für die neue Saison. In den kommenden Tagen und Wochen werden Magnin, Marica, Osorio und Boka das während des Trainingslagers in Donaueschingen versäumte Programm peu à peu auf- und sich an den Leistungsstand des Teams heranarbeiten.

Dies gilt auch für Kapitän Fernando Meira, dessen verlängerter EM-Urlaub am kommenden Samstag beendet sein wird und die drei deutschen Vize-Europameister Jens Lehmann, Thomas Hitzlsperger und Mario Gomez. Das DFB-Trio stößt zum zweiten Trainingslager in Going (19. - 26. Juli) am 20. Juli wieder zur Mannschaft von Cheftrainer Armin Veh.