Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach musste beim Training am Dienstag auf vier Spieler verzichten. Oscar Wendt, der sich am Samstag in Bremen einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen hatte, begann bereits heute mit seinem Rehaprogramm. Er wird Borussia jedoch in den kommenden Wochen fehlen. Besser sieht es bei dem Trio aus, das am Vormittag ebenfalls nicht mit auf den Platz gehen konnte.

Juan Arango (Adduktorenverhärtung) und Tony Jantschke (Pferdekuss) mussten noch mit dem Mannschaftstraining aussetzen, werden aber vor dem zweiten Training des Tages zumindest eine Laufeinheit absolvieren. Max Kruse, den muskuläre Probleme plagen, wird heute komplett pausieren. Er soll aber am morgigen Mittwoch wieder einsteigen. Aufgrund der vier Ausfälle nahmen einige Nachwuchsspieler an der Vormittagseinheit teil, darunter erstmals auch Winter-Neuzugang Kwame Yeboah. "Es war aufregend, das erste Mal bei den Profis dabei zu sein", sagte der junge Australier im Anschluss.