In dieser Saison erzielte Felix Klaus (l.) gegen Hertha BSC die zwischenzeitliche 2:1-Führung der Freiburger (Endstand 2:2) - © © dfl
In dieser Saison erzielte Felix Klaus (l.) gegen Hertha BSC die zwischenzeitliche 2:1-Führung der Freiburger (Endstand 2:2) - © © dfl
Bundesliga

Platz 93: Felix Klaus - Fränkisches Herz im Breisgau

Köln - Als im Sommer 2013 der Transfer von Felix Klaus zum SC Freiburg feststand, wusste Jochen Saier, welcher Coup dem Sport-Club gelungen war: "Mit Felix Klaus gewinnen wir einen variabel einsetzbaren Offensivspieler, der sein Talent in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt hat", freute sich der Sportdirektor des SC damals.

"Triple Triple" von Klaus

Und er sollte Recht behalten. Mit sechs Treffern in 30 Bundesliga-Spielen hatte der Außenstürmer großen Anteil am souveränen Freiburger Klassenerhalt der vergangenen Saison. Auch in dieser Spielzeit stand er an den ersten neun Spieltagen sechs Mal in der Startelf, bevor ihn Adduktorenbeschwerden zu einer Pause zwangen.