bundesliga

xGoals: Guerreiro und Co. - die unwahrscheinlichsten Tore im September 2021

Der September hatte in der Bundesliga spektakuläre Tore zu bieten. Diese zehn wiesen die geringsten Erfolgswahrscheinlichkeiten auf.

>>> Jetzt dein Fantasy-Team aufstellen!

Gleich zweimal ist Raphael Guerreiro bei den zehn unwahrscheinlichsten Toren des Monats September vertreten. Der Portugiese brachte seine Mannschaft am 4. Spieltag beim spektakulären 4:3 gegen Bayer 04 Leverkusen mit einem fulminanten Freistoß auf die Siegerstraße, nur um eine Woche später gegen den 1. FC Union Berlin ein noch unwahrscheinlicheres Tor zu erzielen.

Doch der Linksverteidiger von Borussia Dortmund ist in dieser Top-10 noch nicht einmal auf Platz eins gelandet. Schaut euch das Video an und lasst euch überraschen, welche Akteure von Bayern München, Eintracht Frankfurt, RB Leipzig und Co. noch dabei sind!

Das xGoals-Modell weist die Torwahrscheinlichkeit jedes Abschlusses aus. Diese wird nach jedem Torschuss in Echtzeit berechnet, sodass sofort Informationen über den Schwierigkeitsgrad des Schusses und seine Wahrscheinlichkeit eines Treffers vorliegen.

Das Besondere an den xGoals-Werten ist, dass nicht wie sonst üblich nur die Position des Schützen berücksichtigt wird, sondern eine Vielzahl von Trackingdaten in die Berechnung einfließen - unter anderem die Distanz und der Winkel zum Tor, die Bewegungsgeschwindigkeit des Spielers, die Zahl der Gegenspieler zwischen Ball und Tor und die Torabdeckung durch den Torwart. Grundlage für die xGoals sind historische Daten von rund 40.000 Torschüssen. Seit der Saison 2021/22 fließt auch das Attribut "Shot Condition" (Torschussbedingung) in die Berechnung ein, Einschränkungen in der Ausführung eines Torschusses werden also berücksichtigt.