bundesliga

Eintracht Frankfurt setzt gegen den 1. FC Nürnberg seine Serie fort

Frankfurt - Eintracht Frankfurt bahnt sich scheinbar unaufhaltsam ihren Weg in die Champions League. Trotz einer ungewohnt schwachen Chancenverwertung gewann der einzige deutsche Europacup-Viertelfinalist am 26. Spieltag der Bundesliga 1:0 (1:0) gegen Schlusslicht 1. FC Nürnberg. Damit hat Frankfurt nur noch einen Punkt Rückstand auf die Champions-League-Plätze. Der Club bleibt weiterhin das Schlusslicht der Tabelle.

Verteidiger Martin Hinteregger (31.) traf für Eintracht Frankfurt, die seit 13 Pflichtspielen bzw. neun Bundesligaspielen ungeschlagen sind und den vierten Ligasieg in Folge feierten. Der 1. FC Nürnberg, der auswärts diese Saison noch keinen Dreier eingefahren hat, baute seinen Negativrekord auf 20 Partien ohne Sieg in Folge aus. Die Nürnberger haben sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

>>> Alle Infos zu #SGEFCN im Matchcenter

>>> Das Rennen um die Champions League

>>> "Enormes Potential": Jovic lässt Taten sprechen