Köln – Das Herbstfinale in der Bundesliga war spektakulär und torreich. Doch nicht nur am 17. Spieltag gab es spannende Partien, sondern während der gesamten Hinrunde kamen die Zuschauer in den Stadien voll auf ihre Kosten. bundesliga.de stellt noch einmal die zehn aufregendsten Spiele in zwei Teilen vor.

>>> Hier geht's zum zweiten Teil der besten Spiele der Hinrunde

11. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 4:4 (4:0)

Das Revierderby am 11. Spieltag im Signal Iduna Park war ganz klar die alles überstrahlende Partie der Hinrunde. Der FC Schalke lag zur Pause mit 0:4 zurück und erkämpfte sich mit einer tollen Moral durch das Kopfballtor von Naldo in der Nachspielzeit noch ein 4:4. Unfassbar!

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BVBS04

12. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach 2:4 (1:3)

Im Berliner Olympiastadion startete die Borussia furios und lag nach nur 20 Minuten bereits mit 3:0 in Führung. Die vier Tore der Gladbacher erzielte das Offensiv-Trio Lars Stindl, Thorgan Hazard und Raffael (2).

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BSCBMG

14. Spieltag: TSG Hoffenheim - RB Leipzig 4:0 (1:0)

Im Duell zwischen dem Vierten und Zweiten der Vorsaison entschied Hoffenheims Serge Gnabry die einseitige Partie gegen RB Leipzig mit einem Traumtor aus 45 Metern. Gnabry war der Mann des Spiels, er erzielte zwei der vier Hoffenheimer Tore.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #TSGRBL

13. Spieltag: B. Mönchengladbach - Bayern München 2:1 (2:0)

Ausgerechnet gegen seine alte Liebe Borussia Mönchengladbach musste Bayern-Trainer Jupp Heynckes seine erste Niederlage hinnehmen. Die Borussia schockte den Rekordmeister vor allem durch eine starke erste Halbzeit und der 2:0-Führung durch Tore von Thorgan Hazard und Matthias Ginter. Bayerns Arturo Vidal gelang nur noch der Anschlusstreffer.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BMGFCB

8. Spieltag: Borussia Dortmund - RB Leipzig 2:3 (1:2)

Das Duell zwischen dem BVB und RBL entwickelte sich zu einer der taktisch und spielerisch besten Partien der Hinrunde. Die Leipziger drehten einen Rückstand und sorgten für die erste Heimniederlage des BVB nach zuvor 41 ungeschlagenen Spielen.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BVBRBL

>>> Hier geht's zum zweiten Teil der besten Spiele der Hinrunde