Zusammenfassung

  • Erstmals seit über sechs Jahren siegte Schalke in fünf aufeinanderfolgenden Bundesliga-Partien.

  • Ralf Fährmann hielt 2018 beide Strafstöße gegen ihn.

  • S04 fuhr zuletzt vier Zu-Null-Erfolge hintereinander ein, drei auswärts - längere derartige Serien gab es für die Knappen in der Bundesliga-Geschichte noch nie.

Wolfsburg - Der FC Schalke 04 hat sich 1:0 (0:0) beim VfL Wolfsburg durchgesetzt und damit einen weiteren Schritt Richtung Champions League gemacht. S04 feierte den fünften Sieg in Serie.

>>> Alle Informationen zur Kampagne "Strich durch Vorurteile"

FANTASY HEROES: Ralf Fährmann (17 Punkte), Naldo (14) und Maximilian Arnold (11)

Ein Eigentor von Robin Knoche (86.) bescherte Schalke den Dreier. Den Erfolg in einer umkämpften Partie verdankten die Königsblauen vor allem Torhüter Ralf Fährmann, der einen Foulelfmeter von Paul Verhaegh (76.) entschärfte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Wolfsburg wollte die Steilvorlage der Konkurrenz nutzen, um sich im Kampf um den Klassenerhalt Luft zu verschaffen. Der VfL gab im eigenen Stadion zunächst den Ton an, doch an der gewohnt stabilen Defensive der Knappen um Naldo prallten sie immer wieder ab. Ein Fernschuss von Maximilian Arnold war das erste Achtungszeichen (10.). Daniel Didavi köpfte nach einer Ecke knapp vorbei (24.), Arnold prüfte Fährmann mit einer langen Freistoßflanke (31.).

Ein Geistesblitz von Leon Goretzka hätte den Gelsenkirchenern kurz vor dem Halbzeitpfiff fast doch noch die Führung beschert: Der Nationalspieler initiierte eine Kombination, an deren Ende Matija Nastasic aus kurzer Distanz freistehend an Wölfe-Keeper Koen Casteels scheiterte (41.).

>>> Was verpasst? #WOBS04 im Liveticker nachlesen

Kompliment an die Mannschaft, dass sie so cool und so ruhig geblieben ist und dann eiskalt zugeschlagen hat. Ralf Fährmann (FC Schalke 04)

Schalke kam dann wacher aus der Kabine. Trainer Domenico Tedesco brachte Breel Embolo für Amine Harit (60.): Kaum auf dem Platz hatte der Schweizer die bis dato größte Chance zur Führung, scheiterte aber an Casteels (65.). Die Gäste liefen nun höher an und zeigten mehr Courage in der Offensive - mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten Ausgang.

>>> Zu den Trainerstimmen

Es tut mir unheimlich leid für die Fans und für meine Mannschaftskollegen, dass ich den Elfmeter verschossen habe. Paul Verhaegh (VfL Wolfsburg)

Durch den Sieg festigt Schalke den zweiten Tabellenplatz. Wolfsburg bleibt 15., punktgleich mit Mainz auf Relegationsrang 16.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels: Ralf Fährmann

Fährmann parierte zum zweiten Mal in Folge in der Bundesliga einen Strafstoß (zuvor am 18. Spieltag gegen Leipzigs Jean-Kevin Augustin) und bleibt 2018 ohne Gegentor vom Punkt. Es war sein insgesamt neunter gehaltener Elfer in der Bundesliga - Bestwert unter den aktiven Keepern (gemeinsam mit Leverkusens Bernd Leno).

Bilder des Spiels

Gefahr über die Flügel: Daniel Caligiuri und Josip Brekalo
Gefahr über die Flügel: Daniel Caligiuri und Josip Brekalo © gettyimages / JOHN MACDOUGALL
Ein Eigentor bedeutet schließlich den Schalker Sieg
Ein Eigentor bedeutet schließlich den Schalker Sieg © imago
Breel Embolo feiert die Führung
Breel Embolo feiert die Führung © gettyimages / John Macdougall