Freude pur! Beim 2:0-Sieg gegen Mainz 05 gibt es für die Stuttgarter Profis wieder ordentlich Grund zum Jubeln
Freude pur! Beim 2:0-Sieg gegen Mainz 05 gibt es für die Stuttgarter Profis wieder ordentlich Grund zum Jubeln
Bundesliga

VfB zeigt endlich wieder lachende Gesichter

Stuttgart - Der VfB Stuttgart glaubt wieder an die Rettung. Der Sieg gegen Mainz war verdient, beim VfB herrscht wieder gute Laune. Auch wenn alle wussten: Der Kampf gegen den Abstieg ist noch lange nicht gewonnen.

Stuttgart hat den Spaß zurück

Ausgepumpt. Müde. Erschöpft. Antonio Rüdiger, wochenlang Grippe-geplagt, liegt nach dem hart erkämpften 2:0-Erfolg gegen die Mainzer auf dem Rasen der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena – und lacht glücklich gen Himmel. Endlich hat es geklappt, endlich hat sich Rüdigers VfB Stuttgart für eine ansprechende Leistung belohnt, endlich hat man wegen dummer Fehler einmal kein Gegentor gefangen. Minutenlang feierten die über 50.000 famosen Stuttgarter Anhänger nach dem Schlusspfiff ihre Lieblinge. Alle – Fans, Spieler, Verantwortliche – wussten: Diese drei Punkte können im Abstiegskampf noch Gold wert sein. Die Schwaben leben wieder.

Da war es dann auch nicht verwunderlich, dass man am Samstagabend in den Katakomben der Stuttgarter Arena auf viele gelöste Menschen traf. Ein Sprüchlein hier (Martin Harnik: "Das Einzige womit ich heute Probleme hatte, das waren die Fliegen. Ich glaube, dass ich sieben Fliegen verschluckt habe. Das war am Ende nochmal ein Eiweißschub."), ein Lächeln dort  – ins Schwabenland ist die Hoffnung auf ein gutes Ende einer brutalen Saison zurückgekehrt.