Stuttgart - Timo Gebhart wird dem VfB Sttuttgart bis auf weiteres fehlen. Der 22-Jährige zog sich vergangenen Freitag (20. Januar) im Abschlusstraining einen Muskelbündelriss in der Bauchmuskulatur zu.

"Es ist eine Verletzung, die bei Fußballern sehr selten vorkommt, deshalb ist es schwierig, eine exakte Prognose zu geben, wie lange er ausfällt", so VfB-Mannschaftsarzt Dr. Heiko Striegel. Für Gebhart gilt es fortan, die Muskulatur ruhig zu halten und im Rahmen der Möglichkeiten die Trainingsarbeit fortzusetzen.

Hoffnung bei Boulahrouz und Gentner

Khalid Boulahrouz fehlte beim Gastspiel in Gelsenkirchen aufgrund von Rückenproblemen, könnte aber im Laufe der Woche wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen. Ebenso Christian Gentner, der nach seiner Zerrung des Hüftmuskels und einer Schambeinentzündung auf dem Weg der Besserung ist, heute jedoch noch wie Boulahrouz separate Einheiten absolvierte.

Mit dabei waren hingegen auch in dieser Woche die beiden VfB-II-Spieler Antonio Rüdiger und Raphael Holzhauser. "Natürlich habe ich mich über mein Debüt gefreut, aber ein die Freude über einen Sieg wäre noch größer gewesen. Ich will mich im Training nun weiter anbieten", sagte Holzhauser über seine ersten Bundesliga-Minuten.