Zusammenfassung

  • Der FC Bayern gewann die letzten drei Bundesliga-Spiele alle mit 1:0 (Frankfurt, Köln, Stuttgart).

  • Thomas Müller erzielte sein erstes Joker-Tor seit November 2013 (damals gegen Augsburg) und sein erstes Auswärtstor seit Ende April 2017.

  • Stuttgart hatte neun Ecken (Saisonrekord gegen Bayern) und gab elf Torschüsse ab (Bayern 15) – trotzdem reichte es nicht zu einem Punktgewinn.

Stuttgart - Bayern München hat sich erfolgreich aus dem Bundesliga-Jahr 2017 verabschiedet. Der Rekordmeister kam im Südschlager bei Aufsteiger und Lieblingsgegner VfB Stuttgart zu einem 1:0 (0:0) und führt die Tabelle nach der Hinrunde souverän an. Für den VfB war es die vierte Niederlage in Folge ohne eigenes Tor. Bayern-Keeper Sven Ulreich parierte in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter von Chadrac Akolo.

FANTASY HEROES: Sven Ulreich (17 Punkte) / Kingsley Coman (12) / Javi Martinez (11)

Vier Tage vor dem Pokalkracher gegen Borussia Dortmund fehlte der Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes zumeist die nötige Präzision und Konsequenz im Abschluss, nur Thomas Müller (79.) überwand Stuttgarts herausragenden Torhüter Ron-Robert Zieler. Für den Herbstmeister war es der mittlerweile 16. Pflichtspielsieg nacheinander in einem Duell mit den Schwaben. Der VfB wartet bereits seit über elf Jahren auf einen Heimsieg gegen die Bayern.

In einem temporeichen Spiel setzten die Bayern durch Torjäger Robert Lewandowski (1.) gleich den ersten Akzent, aber auch der VfB kam durch Chadrac Akolo (7.) früh zu einer guten Möglichkeit. Während der FC Bayern das Spiel gestaltete, lauerte die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf auf schnelle Gegenstöße. Diese sollte Aufstiegsheld Simon Terodde verwerten, der für den verletzten Anastasios Donis aufgeboten worden war. Insgesamt war den Stuttgartern eine hohe Einsatzbereitschaft anzumerken.

>>> Bundesliga-Endspurt: Das große Herbstfinale

Robert Lewandowski und Holger Badstuber liefern sich ein Kopfballduell
Robert Lewandowski und Holger Badstuber liefern sich ein Kopfballduell © imago / Sportfoto Rudel

Die Münchner hatten dennoch vor der Pause ein Chancenplus, doch der aufmerksame VfB-Schlussmann Zieler war erneut gegen Lewandowski (21.) und dann auch bei einem Alleingang von Corentin Tolisso (36.) nicht zu überwinden. Bei einer Doppelchance von James und Mats Hummels (40.) kam das nötige Glück hinzu.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

"Es war ein besonderes Spiel gegen den alten Verein und dann noch diese letzte Szene - das ist emotional schon Wahnsinn!" Sven Ulreich

>>> Was verpasst? #VfBFCB hier im Liveticker nachlesen

Kurz nach dem Wechsel musste Terodde mit Rippenproblemen raus und wurde im VfB-Sturmzentrum überraschend vom etatmäßigen Verteidiger Marcin Kaminski ersetzt. Feldüberlegen blieb weiter die Heynckes-Elf, aber kam bis in die Schlussphase nicht an Zieler vorbei. Kingsley Coman (59.) scheiterte ebenso wie Jerome Boateng (67.).

"Wir haben insgesamt ein fantastisches Jahr 2017 gehabt und gehen nun mit einer schwierigen Situation in die Rückrunde." Hannes Wolf

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels: Thomas Müller

Thomas Müller traf mit seinem einzigen Torschuss im Spiel; dank Sven Ulreichs gehaltenem Elfmeter war es der goldene 1:0-Siegtreffer für den FC Bayern. Für den Nationalspieler war es sein erstes Jokertor seit November 2013 (damals gegen Augsburg) und sein erstes Auswärtstor seit April 2017 (in Wolfsburg). Wenn Müller ein Bundesliga-Tor erzielte, verlor der FC Bayern nie (73 Siege, vier Unentschieden).

© imago / Michael Weber

Bilder des Spiels

Bereits in der ersten Spielminute kommt Robert Lewandowski gefährlich zum Abschluss
Bereits in der ersten Spielminute kommt Robert Lewandowski gefährlich zum Abschluss
Die Stuttgarter rund um Kapitän Christian Gentner werfen sich in jeden Zweikampf
Die Stuttgarter rund um Kapitän Christian Gentner werfen sich in jeden Zweikampf © gettyimages / Matthias Hangst/Bongarts
Robert Lewandowski betreibt viel Aufwand, um in Abschlussposition zu kommen
Robert Lewandowski betreibt viel Aufwand, um in Abschlussposition zu kommen © gettyimages / Matthias Hangst/Bongarts
Thomas Müller, James und Robert Lewandowski feiern den Führungstreffer
Thomas Müller, James und Robert Lewandowski feiern den Führungstreffer © imago / Thomas Frey