Starke Leistung: Bayer Leverkusen fügt dem VfB die erste Heimniederlage bei - © imago
Starke Leistung: Bayer Leverkusen fügt dem VfB die erste Heimniederlage bei - © imago
Bundesliga

Bayer Leverkusen klettert nach 2:0 in Stuttgart auf Platz vier

Stuttgart - Bayer Leverkusen hat die Festung Stuttgart eingenommen und ist erstmals in dieser Saison auf einen Champions-League-Platz geklettert. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich fügte dem VfB Stuttgart zum Auftakt des 15. Bundesliga-Spieltags beim 2:0 (1:0) die erste Heimniederlage 2017 zu und baute zugleich ihre Serie auf elf Pflichtspiele ohne Pleite aus.

FANTASY HEROES: Leon Bailey (15 Punkte) / Kai Havertz und Bernd Leno (13)

>>> HIer geht's direkt zum Fantasy Manager

Die Treffer für die nur phasenweise überzeugenden Gäste erzielten Junioren-Nationalspieler Kai Havertz (20.), der erstmals in dieser Saison erfolgreich war, und Kapitän Lars Bender (80.). Der starke Ex-Stuttgarter Bernd Leno hielt die Punkte mit guten Paraden fest, der eingewechselte Benjamin Henrichs traf den Pfosten (73.).

>>> Bundesliga-Endspurt: Das große Herbstfinale

In einer hektischen Schlussphase verwies Schiedsrichter Deniz Aytekin Bayer-Coach Herrlich auf die Tribüne (76.), nachdem dieser beim Reklamieren eine Wasserflasche auf den Boden geworfen hatte.

Kurios: Donis grätschte in Halbzeit eins die Eckfahne um - © imago

54.650 Zuschauer in der Mercedes-Benz Arena sahen eine zähe Anfangsphase. Beide Mannschaften machten die Räume im Mittelfeld geschickt eng und attackierten früh, weshalb sich dort viel konzentrierte und es kaum Torraumszenen gab. Leverkusen gelang es nach einer Viertelstunde, aus diesem Korsett auszubrechen, die Abschlüsse von Julian Brandt (17.) und Kevin Volland (18.) waren jedoch nicht entschlossen genug.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Bereitete beide Tore vor: Leon Bailey war der Spieler des Spiels

"Diese drei Punkte tun uns extrem gut und geben uns viel Schwung für die kommende englische Woche." Leverkusens Kai Havertz

Kai Havertz erzielte sein erstes Saisontor in der 20 Minute

Anders Havertz, der sich am Fünfmeterrraum im Rücken der VfB-Abwehr geschickt freilief und nach kluger Hereingabe von Leon Bailey mühelos vollstreckte. Der VfB geriet damit erstmals in dieser Saison in einem Heimspiel in Rückstand.

>>> Was verpasst? #VFBB04 hier im Liveticker nachlesen

Leverkusen musste mit Wiederbeginn umstellen, Julian Baumgartlinger kam für den angeschlagenen Panagiotis Retsos, Lars Bender rückte in die Abwehrkette. Und jetzt endlich spielte der VfB entschlossener auf das Tor von  Leno. Der Ex-Stuttgarter parierte stark gegen Emiliano Insua (52./61.) und Berkay Özcan (56.).

Bayers Leon Bailey war ein Aktivposten und bereitete das 1:0 stark vor - © imago / Thomas Frey

"Es war insgesamt ein verdienter Sieg für Leverkusen, weil sie ihre Situationen konsequenter ausgespielt haben" VfB-Coach Hannes Wolf

Lars Bender köpfte das 2:0 in Halbzeit zwei - © imago / MIS

Spieler des Spiels - Leon Bailey

Bayer tat in dieser Phase viel zu wenig, um seinen Ansprüchen als Spitzenmannschaft gerecht zu werden. Erst nach über einer Stunde befreite sich Leverkusen wieder etwas. Henrichs hatte bei seinem Schuss Pech, dass Ron-Robert Zieler noch mit den Fingerspitzen an den Ball kam. Per Kopf sorgte dann Lars Bender mit seinem zweiten Saisontreffer für die Entscheidung.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Leon Bailey wird zum Tor-Butler, brachte den Leverkusener Sieg in Stuttgart mit zwei Torvorlagen auf den Weg. Der Jamaikaner spielte wiederholt seine Schnelligkeit aus und sprintete am häufigsten von allen Leverkusenern (33 Mal). Viele seiner Szenen waren sehr effektiv, nur Bailey war an zehn Torschüssen beteiligt – vier gab er selbst ab und sechs legte er auf, beides Bestwerte der Partie.

Bilder des Spiels