Stuttgart - Die Verletztenliste beim VfB Stuttgart ist zur Zeit lang und zwingt Cheftrainer Bruno Labbadia immer wieder zu Umstellungen innerhalb seiner Startformation. Allerdings stießen bei der Trainingseinheit am Donnerstagnachmittag zwei wichtige Stützen der Defensive zur Mannschaft der Schwaben.

Georg Niedermeier, der zuletzt aufgrund eines Schlags auf das Sprunggelenk kürzer treten musste, sowie Cristian Molinaro, den eine Innenbanddehnung im Knie zu einer Pause zwang, absolvierten das komplette Programm im Kollegenkreis. Hierzu gehörten auch VfB II-Kapitän Tobias Rathgeb und U19-Innenverteidiger Patrick Bauer, die zusammen mit den Lizenzspielern nach Überzahlspielen auf engem Raum ein Abschlussspiel bestritten.

Auf dem Nebenplatz trainierten Cacau (Adduktorenprobleme) und Khalid Boulahrouz (Entzündung in den Adduktoren) mit Physiotherapeut Gerhard Wörn individuell. Beide arbeiten intensiv an ihrem Comeback und hoffen, bis zum Duell gegen den Tabellenvorletzten aus Niedersachsen einsatzbereit zu sein.