Andreas Bergmann bleibt auf dem Cheftrainerposten bei Hannover 96. "Letztlich sind wir uns sehr schnell einig gewesen", so 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke.

"Andreas Bergmann hat schon in zwei Spielen gezeigt, dass er unsere Mannschaft konstruktiv weiterentwickeln kann. Wir sind von dieser internen Lösung für die Nachfolge von Dieter Hecking überzeugt", sagte Schmadtke.

Vertrag bis zum Saisonende

Der Coach und der Verein einigten sich auf einen Vertrag bis Saisonende. "Für mich ist das eine besondere Herausforderung, auf die mich sehr freue. Denn die Arbeit mit der Mannschaft macht ungeheuren Spaß. Wir sind auf einem guten Weg", zeigt sich Bergmann zuversichtlich.

Bergmann war seit Sommer 2007 sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Trainer der U23-Mannschaft von Hannover 96. Der 50-Jährige hatte nach dem Rücktritt von Dieter Hecking zunächst für zwei Spiele die Funktion des Cheftrainers vom Profi-Kader übernommen.