Ohne Zlatko Dedic, Anthar Yahia und Mimoun Azaouagh muss der VfL am kommenden Freitag das Heimspiel gegen den 1. FC Köln bestreiten. Cheftrainer Heiko Herrlich muss auf das Trio ebenso verzichten wie auf den langzeitverletzten Philipp Bönig.

Bönig war zwar unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, musste aber erneut eine Einheit auslassen. Er soll in Ruhe aufgebaut werden. Ebenso verfährt Herrlich mit Kevin Vogt. Der Youngster, letzte Woche noch aufgrund einer Impf-Reaktion aus dem Ring genommen, spielt am Sonntag mit der Regionalliga-Mannschaft bei Rot-Weiss Essen.

"Dedic wird erst mal isoliert"

Weniger gut sieht es für Zlatko Dedic, Anthar Yahia und Mimoun Azaouagh aus. Azaouagh zog sich in Hamburg einen Muskelfaserriss zu, sein Trainer geht von einer zehn- bis 14-tägigen Pause aus.

Dedic hat sich das H1N1-Virus eingefangen, gemeinhin als "Schweinegrippe" bekannt. "Er befindet sich im Krankenhaus und wird erst mal isoliert. Wir müssen die nächste Woche abwarten, hoffen aber, dass er dann schon wieder ins Training einsteigen kann", sagte Herrlich.

Bei Yahia sind die hartnäckigen Beschwerden, die ihn schon vor dem Freiburg-Spiel plagten, im WM-Qualifikationsspiel gegen Ägypten wieder akut geworden. Bedeutet: Wie schon in Hamburg wird der Algerier fehlen.