Dem VfB Stuttgart bleibt das Verletzungspech treu. Nach den beiden Nationalspielern Pavel Pardo und Ciprian Marica erwischte es am Dienstag, den 9. September, im Training auch noch Angreifer Manuel Fischer.

Bei einem Zweikampf verletzte sich der 18-Jährige am rechten Knie. Bei einer Kernspintomographie im Anschluss an die Einheit wurde eine Innenbanddehnung diagnostiziert.

Fischer kann voraussichtlich in den nächsten Tagen wieder mit leichtem Lauftraining beginnen. Da neben Ciprian Marica (Oberschenkelprellung) derzeit auch noch Cacau und Danijel Ljuboja (beide Adduktorenprobleme) angeschlagen sind, könnte somit gegen 1899 vor allem in der Offensive ein Engpass drohen.