Angespannt bleibt die Personallage im Angriff von 1899 Hoffenheim. Neben dem langzeitverletzten Vedad Ibisevic (Kreuzbandriss) droht nun auch Demba Ba für die Partie am 25. Spieltag gegen Hannover 96 auszufallen.

Der Senegalese trainierte zwar nach seiner Rippenprellung aus dem Spiel in Frankfurt (1:1) wieder mit der Mannschaft, ob er auch zum Einsatz kommen wird, konnte Trainer Ralf Rangnick allerdings noch nicht sagen: "Er hat nach dem Training immer noch Schmerzen verspürt. Aber im Vergleich zu den Tagen zuvor ist es schon deutlich besser geworden."

Chance für Wellington?

Seinem Sturmpartner Boubacar Sanogo plagen indes leichte Kniebeschwerden, sein Einsatz sei jedoch nicht gefährdet. Würde Ba für das Spiel ausfallen, hätte Rangnick mit dem Brasilianer Wellington und Youngster Marco Terrazzino zwei Alternativen zur Verfügung.

Außerdem muss Ralf Rangnick auf Sejad Salihovic (Außenbandanriss im Knie) und Chinedu Obasi (Muskelfaserriss in der Hüftmuskulatur) verzichten. "Wir werden trotz der Verletzungssorgen eine Mannschaft auf dem Platz haben, die in der Lage ist, das Spiel zu gewinnen", ist Rangnick zuversichtlich.