München - Die Bundesliga-Saison 2013/14 ist Geschichte, einigen Profis bescherte der letzte Spieltag allerdings noch eine unangenehme Erinnerung in Form von Verletzungen und kleineren Blessuren. Besonders schwer könnte das bei sechs Spielern von Bayern München und Borussia Dortmund wiegen, die sich am kommenden Samstag im Finale des DFB-Pokals gegenüberstehen.

Beim Gastspiel des BVB bei Hertha BSC wurden Mats Hummels, Marco Reus und Nuri Sahin ausgewechselt, auch der frisch gebackene Torschützenkönig Robert Lewandowski humpelte nach dem Spiel. Bis auf Sahin, den muskuläre Probleme plagen, handelt es sich nach Aussage von Dortmunds Trainer Jürgen Klopp aber nur um kleinere Blessuren. Bei Marco Reus gab es bereits am Abend von der medizinischen Abteilung vorsichtige Entwarnung.

Bayern bangt um Schweinsteiger

Größere Sorgen macht man sich dagegen beim Deutschen Meister in München, der im Laufe des Spiels gegen den VfB Stuttgart Bastian Schweinsteiger und Mario Mandzukic verlor.

Schweinsteiger fasste sich immer wieder ans linke Knie und musste bereits vor der Halbzeit ausgewechselt werden. Coach Pep Guardiola äußerte sich nach dem Spiel zu Schweinsteigers Auswechslung: "Bastian hat Probleme mit der Patellasehne, aber wir haben noch sechs Tage Zeit." Mandzukic verließ nach einer guten Stunde den Platz und lief auch bei der anschließenden Übergabe der Meisterschale sichtlich unrund.

Auswirkungen auf die Nationalelf?

Auch bei Bundestrainer Joachim Löw dürfte sich angesichts der Verletzungen von Schweinsteiger, Hummels und Reus die eine oder andere Sorgenfalte gebildet haben. Aus dem vorläufigen deutschen WM-Kader musste zudem Leverkusens Lars Bender im Spiel gegen Werder Bremen kurz vor der Pause verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Für Adam Hlousek, Markus Feulner (beide Nürnberg), Per Skjelbred, Sebastian Langkamp (beide Hertha), Alvaro Dominguez (Gladbach), Pavel Krmas (Freiburg) und Cedrick Makiadi (Bremen) war das letzte Saisonspiel vorzeitig beendet, sie können ihre Blessuren in der anstehenden Sommerpause auskurieren.