Köln - Es war die Szene beim Spiel des SC Paderborn gegen Borussia Dortmund: SCP-Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz packt an den Mittellinie die Grätsche aus, trifft Dortmunds Spielmacher Marco Reus hart am Knöchel.

Die Diagnose: Außenbandriss im rechten Sprunggelenk. Damit wird der 25-Jährige den Rest der Hinrunde ausfallen. "Ich habe mit Marco im Trainingslager das Zimmer geteilt. Es war keine Absicht. Als ich Marco da liegen sah, das war ein Scheiß-Gefühl. Jürgen Klopp hat mich angeschrien, und er hatte Recht", zeigte sich der Ex-Borusse einsichtig.

Der Schock ist groß. Die Twitter-Gemeinde wünscht dem Nationalspieler alles Gute. Die Genesungswünsche von Hummels und Co. im Überblick: