Vier Tage vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96 plagen die "Königsblauen" weiterhin Verletzungssorgen.

Chef-Trainer Felix Magath zeigt sich aber optimistisch, was zwei mögliche Rückkehrer betrifft.

"Es sieht wieder besser aus"

Benedikt Höwedes und Rafinha konnten zwar auch am Dienstag (17.11.) wegen den Folgen eines Bänderrisses bzw. einer Bänderdehnung nicht am Training teilnehmen, mit ihren Fortschritten in der Reha ist Magath aber zufrieden: "Es sieht wieder besser aus. Vielleicht können sie morgen schon wieder beim Training dabei sein."

Nicht ganz so gut sieht es momentan bei Levan Kenia aus, der eine Fußprellung auskuriert. "Bis zum Wochenende wird es bei ihm nichts mit einem Bundesliga-Einsatz", meint Magath, "aber bei ihm geht es ebenfalls langsam vorwärts."