Er ist der einzige deutsche A-Nationalspieler bei Hertha BSC und seit einigen Jahren absoluter Führungsspieler der Berliner. Arne Friedrich fühlt sich wohl in seiner Rolle und er übernimmt Verantwortung. Im Interview mit herthabsc.de während des Trainingslagers in Stegersbach spricht der Hertha-Kapitän über...

...das Trainingslager: Wir haben hier optimale Bedingungen. Tolles Hotel und sehr gute Trainingsplätze. Gott sei Dank scheint die Sonne. Vor zwei Wochen war hier noch Land unter.

...seine Führungsrolle:
Ich bin Kapitän der Mannschaft und natürlich Führungsspieler. Ich bin gut in die Rolle reingewachsen und fühle mich wohl dabei. Aber nach dem Weggang von Pantelic, Voronin und Simunic müssen da auch andere Spieler nachrücken. Ich sehe vor allem Pal Dardai, Steve von Bergen, Jaroslav Drobny und Gojko Kacar. Die Verantwortung muss auf mehreren Schultern liegen.

...die Abgänge und die neue Saison:
Wir haben wichtige Spieler verloren. Aber so ist das nun einmal. Ich denke es werden noch ein, zwei Spieler kommen. Ich sehe die neue Saison als große Herausforderung für uns.

...das Saisonziel:
Da die Personalien noch nicht abgeschlossen sind, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Saisonziel formuliern. Das werden wir dann nachholen.

...die Neuzugänge Artur Wichniarek und Christoph Janker:
Artur hat sich schon gut integriert. Er ist ein erfahrener Spieler, der sich gut bewegt und das Spiel lesen kann. Wenn er seine Leistungen aus Bielefeld bei uns bestätigt, wird er uns sehr weiterhelfen können. Christoph Janker ist ein unheimlich guter Typ. Wir waren im Kreis der Mannschaft schon mehrmals zusammen essen. Er ist sehr vielseitig einsetzbar. Deshalb wurde er ja auch aus Hoffenheim geholt.

Das komplette Interview finden Sie auf der Webseite von Hertha BSC.