Köln - "Phantom" und "Vedator". Angreifer Vedad Ibisevic von Hertha BSC hat gleich zwei Spitznamen. Der 32-jährige Bosnier ist eine prägende Figur in der Mannschaft von Trainer Pal Dardai geworden und für die Berliner absolut unverzichtbar.

Ibisevic, der 2006 nach Deutschland kam und seitdem für Alemannia Aachen, die TSG 1899 Hoffenheim, den VfB Stuttgart und Berlin gespielt hat, ist mit zehn Treffern der beste Torschütze seines Teams. Insgesamt hat er in der Bundesliga schon über 100 Mal eingenetzt. Im Video oben verrät der Kapitän der Berliner Hertha, warum er so gern in der Hauptstadt spielt und welchen seiner Spitznamen er am liebsten hat.

>>> Hol die jetzt Vedad Ibisevic im Bundesliga Fantasy Manager!