Louis van Gaal brüllte seine Profis mit den Worten "Jetzt Disziplin" an, Hermann Gerland kam im "Ferrari" auf den Platz gerollt - 30 Tage nach der Niederlage im Finale der Champions League hat "Double"-Gewinner Bayern München mit einem Rumpfteam die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen.

13 bei der WM beschäftigte Bayern-Profis fehlten, als am Montag (21. Juni) pünktlich um 11:30 Uhr der neuerliche Angriff auf den ersehnten Triumph in die europäischen "Königsklasse" gestartet wurde.

"Es macht Spaß, wieder zu trainieren. Und es ist perfektes Wetter dafür", sagte Ivica Olic mit Blick auf den grauen Himmel und Bibbertemperaturen grinsend. Der Stürmerstar war neben Daniel van Buyten, Hamit Altintop und Anatolij Timoschtschuk die prominenteste Figur bei der ersten Übungseinheit. Vor etwa 100 Zuschauern an der Säbener Straße trainierten auch die zuletzt ausgeliehenen Andreas Ottl (1. FC Nürnberg) und Jose Ernesto Sosa (Estudiantes de La Plata) wieder mit.

Van Gaal gibt Gas

Immerhin 23 Feldspieler konnte der nach einem Portugal-Trip mit seiner Frau Truus gebräunte van Gaal begrüßen, da die Bayern-Zweite von Hermann Gerland mit zum Training gebeten worden war. Van Gaal betrat als Erster den Rasen. "Das ist für einen Trainer natürlich keine einfache Situation", sagte er mit Blick auf sein Rumpfaufgebot: "Aber ich werde mit meinem Stab auch aus dieser Situation das Beste machen."

Gesagt, getan: Beim Warmmachen nahm der "Tulpen-General" gleich mal im Golf-Car Platz, mit dem der nach einem Achillessehnenriss an Krücken laufende Gerland angerollert kam. Der "Tiger" hatte auf seinem Gefährt extra einen Ferrari-Aufkleber angebracht - und van Gaal gab gleich zum Auftakt richtig Gas.

Hohe Ziele für die kommende Saison

Als einige Spieler bei einer Übung schon vor dem Pfiff losliefen, brüllte er sie mit den Worten "Jetzt Disziplin" an. Auch später gab er besonders den Youngstern aus der zweiten Mannschaft lautstark Anweisungen. Nach gut einer Stunde und ein paar munteren Übungen mit dem Ball war schon wieder Schluss - schließlich steht der Bundesliga-Auftakt erst am 20. August an.

Die Ziele für die kommende Saison steckt Olic allerdings schon ab dem ersten Tag hoch: "Ich will auch in der neuen Saison wieder Meister und Pokalsieger werden", sagte der Torjäger. Van Gaal hingegen bremst die Erwartungen zumindest zunächst. "Wir werden alles versuchen, um uns zu verbessern. Aber wir müssen die Erwartungen unserer Fans und der Medien managen. In der neuen Saison wird es nicht einfacher."

Nerlinger beobachtet den Transfermarkt

Van Gaal hat die Vorbereitung erstmals in zwei Phasen aufgeteilt: "Ich finde, ein Spieler muss nicht mehr als vier, fünf Wochen Pause haben", erklärte der 58-Jährige das neue Modell. Ab 4. Juli gönnt er seinen Spielern lieber noch einmal zehn Tage Pause, ehe am 15. Juli der zweite Teil der Vorbereitung beginnt. Dann werden auch die WM-Teilnehmer nach und nach zum FC Bayern zurückkehren.

Derzeit spielen die Bayern-Profis Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Mario Gomez, Thomas Müller, Holger Badstuber, Jörg Butt und Rückkehrer Toni Kroos (von Bayer Leverkusen) bei der WM für Deutschland. Kapitän Mark van Bommel, Arjen Robben und Edson Braafheid (Rückkehr nach Leihgeschäft mit Celtic Glasgow) gehören dem Kader der Niederländer an. Franck Ribery steht mit Frankreich vor dem Aus und Martin Demichelis mit Argentinien fast schon im Achtelfinale. Außerdem fehlte der von van Gaal aussortierte Christian Lell.

Das erste Testspiel bestreitet das Bayern-Rumpfteam am 26. Juni beim niedersächsischen Fanclub "Lohner Bayern Union". Ins Trainingslager bittet Louis van Gaal sein Team vom 19. bis 24. Juli am Gardasee. Bis dahin will Sportdirektor Christian Nerlinger am Transfermarkt noch aktiv werden: "Wir suchen einen Linksverteidiger. Da haben wir schon ein kleines Spektrum von zwei, drei Spielern." Falls wie im Vorjahr ein Superstar wie Arjen Robben auf dem Markt sein sollte, will der FC Bayern ebenfalls zuschlagen.