Hamburg - Auf dem Weg zum Stadion sah es noch danach aus, als sollte es gehen. Zwar fühlte sich Rafael Van Der Vaartschon am Freitagabend nicht wohl, doch er wollte alles versuchen. Eine Stunde vor dem Spiel ging dann aber nichts mehr. Der Spielmacher musste mit einem Magen-Darm-Infekt endgültig passen.

"Die Ärzte kamen zu mir und sagten, dass er auch noch Fieber bekommen hatte", verriet Thorsten Fink nach der Partie. Für Van Der Vaart rückte Tolgay Arslan in die Startelf und Jacopo Sala auf die Bank. "In unserem Spiel hat uns dann ein Überraschungsmoment, wie ihn Rafael setzen kann, gefehlt", vermisste der Trainer den Niederländer nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg schmerzlich.