Kapitän Rafael van der Vaart vom Hamburger SV macht mit seiner Familie derzeit noch Urlaub im Süden.

Am Freitag steigt der Niederländer in Hamburg wieder ins Mannschaftstraining ein, am kommenden Montag geht es dann mit den Kollegen ins Trainingslager nach Österreich.

Auf die jüngsten Spekulationen über einen Transfer des Spielmachers zum spanischen Erstligisten Atletico Madrid kann van der Vaart nur lächeln.

Genervt von Spekulationen

"Ich habe schon so oft gesagt, dass ich mich in Hamburg unheimlich wohl fühle, den HSV liebe und nur zu einem absoluten Top-Verein wechseln würde. Aber anscheinend hört mir niemand zu oder will es nicht hören. Es wäre gut, wenn die Spekulationen um meine Person jetzt aufhören. Wenn es etwas zu sagen geben sollte, dann sage ich es. Ich komme am Freitag zum Training und so wie es jetzt aussieht, werde ich ein weiteres Jahr beim HSV spielen", so der Niederländer auf der Webseite des Hamburger SV.