Daniel van Buyten trainierte nach seinem Muskelfaserriss in der linken Wade wieder das erste Mal mit der Mannschaft des FC Bayern.

Mit Mannschaft meint man jedoch eher einen Rumpfteil des Profikaders und die Amateure, die nachrückten um ein normales Training zu ermöglichen. Der Rest war auf Länderspielreise. Von den Profis waren lediglich die drei Torhüter und drei Feldspieler anwesend.

Gegen Florenz zurück in die Startelf

Van Buyten war glücklich, dass er nach seinem Muskelfaserriss, den er sich im Spiel in der Champions-League gegen den AC Florenz zuzog, wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen konnte.

Da der Belgier während der gesamten Einheit problemlos trainieren konnte, hofft er auf eine Rückkehr am Samstag in die Mannschaft. Er möchte so schnell wie möglich wieder Spielpraxis sammeln, um vielleicht schon wieder gegen Florenz in der Woche darauf in der Startformation stehen zu können.