München - Rekordmeister Bayern München muss bis zu zwei Monate auf Innenverteidiger Daniel van Buyten verzichten. Der Belgier zog sich bei einem Zweikampf mit Marco Reus bei der 1:3 (0:2)-Niederlage der Bayern zum Rückrundenstart bei Borussia Mönchengladbach einen Mittelfußbruch im linken Fuß zu.

Das ergab eine Untersuchung am Samstag in München. Van Buyten wurde noch am Samstag operiert und fällt nach Angaben der Bayern "sechs bis acht Wochen" aus. "Eine seriöse Prognose über die Ausfallzeit lässt sich erst nach der Operation vornehmen", erklärte Müller-Wohlfahrt gegenüber "fcbayern.de".

Van Buyten wurde am Freitagabend in der 76. Minute ausgewechselt und verließ nach der Partie den Borussia-Park auf Krücken. Ob der Club nach dieser Nachricht doch noch einmal auf dem Transfermarkt tätig wird, ließen die Münchner auf Anfrage offen. Sportdirektor Christian Nerlinger erklärte allerdings: "Wir haben mit Jerome Boateng einen Spieler, der in erster Linie für diese Position verpflichtet worden ist. Zudem können Luiz Gustavo und Anatolij Timoschtschuk die Position spielen. Ich gehe deshalb nicht von Transfers aus."