Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat Valerien Ismael als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 38 Jahre alte Fußballlehrer unterschrieb am Donnerstag beim "Club" und leitet ab sofort die sportlichen Geschicke am Sportpark Valznerweiher.

Der gebürtige Franzose, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, war zuletzt für die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg verantwortlich.

Meistertrainer von Wolfsburg II

Für Valerien Ismaël ist der 1. FC Nürnberg die dritte Station als Cheftrainer. Ende 2011 übernahm der ehemalige Profi die zweite Mannschaft von Hannover 96. Mit den Niedersachsen belegte Ismael die Plätze sechs und vier, ehe er im Sommer 2013 zum VfL Wolfsburg wechselte und dort die Reserve trainierte. In der abgelaufenen Saison führte Ismael sein Team zur Meisterschaft in der Regionalliga Nord, verpasste den Aufstieg in die 3. Liga allerdings knapp in den Relegationsspielen.

Als aktiver Profi bestritt der ehemalige Abwehrspieler 203 Ligapartien in der französischen Ligue 1 für RC Lens und Racing Straßburg. Seine erfolgreichste Zeit erlebte Ismael in Deutschland. 2004 holte er mit Werder Bremen das Double aus Pokal und Meisterschaft, zwei Jahre später wiederholte er dieses Kunststück im Trikot des FC Bayern. 2009 beendete er seine aktive Karriere bei Hannover 96 aufgrund anhaltender Knieprobleme.

Steckbrief Valerien Ismael:

Geburtsdatum: 28. September 1975
Geburtsort: Straßburg, Frankreich

Stationen als Spieler: AS Holtzheim (1982-1984), Racing Straßburg (1984-1997), Crystal Palace (1998), RC Lens (1998-2000), Racing Straßburg (2001-2003), Werder Bremen (2003-2005), Bayern München (2005-2007), Hannover 96 (2008-2009)

Stationen als Trainer: Hannover 96 II (2011-2013), VfL Wolfsburg (2013-2014)

Erfolge als Spieler: Französischer Ligapokalsieger mit Racing Straßburg (1997) und RC Lens (1999), französischer Pokalsieger mit Racing Straßburg (2001), Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger mit Werder Bremen (2004) und Bayern München (2006)