München - Der ehemalige Dortmunder und Bremer Bundesliga-Profi Nelson Valdez hat den spanischen Meister FC Barcelona entzaubert.

Der Nationalstürmer Paraguays war beim überraschenden 2:0 (1:0)-Erfolg von Hercules Alicante bei den Katalanen in der 27. und 59. Minute zweifacher Torschütze für den Aufsteiger.

Özil bei Real-Sieg stark

Valdez war ein steter Unruheherd für die Barca-Abwehr und bewies seine Torjäger-Qualitäten. Zum Meisterschafts-Auftakt hatte Barcelona noch bei Racing Santander mit 3:0 gewonnen.

Mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira erstmals in der Startelf feierte Rekordmeister Real Madrid am Abend dann den ersten Saisonsieg. Beim 1:0 (0:0) gegen CA Osasuna zeigte insbesondere Özil eine starke Vorstellung.

Der ehemalige Bremer war in der 48. Minute auch am Siegtor von Ricardo Carvalho beteiligt, das er mit einem klugen Pass auf Cristiano Ronaldo einleitete. Özil wurde bei seiner Auswechslung in der 88. Minute mit viel Applaus verabschiedet.