Köln - Im vergangenen Sommer wagte Bobby Wood den Schritt in die Bundesliga. Vom 1. FC Union Berlin wechselte er eine Etage höher zum Hamburger SV. Vor Saisonbeginn war unklar, wie schnell er sich an die gestiegenen Anforderungen gewöhnen würde. Inzwischen ist deutlich geworden: Der HSV hat einen sehr guten Transfer getätigt.

Woods Start in Hamburg war eindrucksvoll. Gleich in seinen ersten beiden Ligaspielen netzte er ein. Nachdem er in der Hinrunde drei Spiele gesperrt zusehen musste, ist er inzwischen wieder unumstrittener Stammspieler, im Pokal machte er mit seinem Treffer zum 2:0 gegen den 1. FC Köln den Viertelfinal-Einzug perfekt. US-Boy Wood - ein echter Gewinn für Hamburg und die Bundesliga. Was er selbst über seine erste Saison an der Elbe sagt, seht Ihr oben im Video.

>>> Jetzt Bobby Wood im Bundesliga Fantasy Manager verpflichten