Der zweimalige Weltmeister Uruguay hat sich mit einem 2:2 (0:2) in Bolivien zumindest für eine Nacht in der südamerikanischen WM-Qualifikation auf einen Platz für ein Direktticket zur Endrunde 2010 vorgekämpft.

Mit 13 Punkten auf der Habenseite konnte der Tabellen-Vierte aber in der Nacht zum Donnerstag von Chile (13), das Argentinien empfing, und Ecuador (12), das in Venezuela antrat, verdrängt werden. Bolivien liegt mit neun Zählern auf Rang 8.

Sanchez spielt durch

Dennoch stellen die Bolivianer mit Joaquin Botero und Marcelo Moreno zwei der drei Top-Torjäger der Eliminatorias. Dabei schloss Moreno mit seinen Treffern in der 16. und 43. Minute zu seinem zuvor mit fünf Toren alleine führenden Teamkollegen auf.

Doch Carlos Bueno (64.) und Sebastian Abreu (88.), der nun auch fünf Tore aufweist, sicherten den "Urus", bei denen der Schalker Vicente Sanchez durchspielte, vor nur 15.000 Zuschauern im 3.600 Meter hoch gelegenen La Paz das Remis.