Michael Ilgner (Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe), Alexandra Wenk (Schwimmerin) und Stefan Kiefer (Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung) stellen in Wiesbaden das Projekt #UnserRespekt vor - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Winkelmann
Michael Ilgner (Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe), Alexandra Wenk (Schwimmerin) und Stefan Kiefer (Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung) stellen in Wiesbaden das Projekt #UnserRespekt vor - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Winkelmann

#UnserRespekt: Bundesliga-Stars drücken Sporthilfe-Athleten im Olympia-Jahr die Daumen

Wiesbaden - Zahlreiche prominente Bundesliga-Profis werben im Rahmen von TV-Spots und Print-Anzeigen sowie in den sozialen Medien für Unterstützung der Nachwuchselite-Athleten der Deutschen Sporthilfe. Die Aktion der Bundesliga-Stiftung, die heute in Wiesbaden vorgestellt wurde, findet unter dem Motto #UnserRespekt statt und ist im Olympia-Jahr 2016 ein weiteres Element einer seit acht Jahren bestehenden Kooperation.

Enge Partnerschaft besteht seit Jahren

Die Bundesliga-Spieler René Adler, Ralf Fährmann, Ilkay Gündoğan, André Hahn, Patrick Herrmann, Stefan Kießling, Roman Neustädter, Sebastian Rode und Ron-Robert Zieler engagieren sich dabei ebenso wie der Bundesliga-Trainer André Schubert. Zudem mit von der Partie sind die ehemaligen Bundesliga-Profis Jens Lehmann und Christoph Metzelder.