Der VfL Wolfsburg ist mit dem Sieg in Braga aus deutscher Sicht der Lichtblick am 3. Spieltag der Gruppenphase. Lediglich der VfB Stuttgart holte noch einen Punkt. Schalke und der HSV verloren vor heimischen Publikum.

bundesliga.de präsentiert Stimmen zu den vier Spielen mit deutscher Beteiligung:

FC Schalke 04 - Manchester City

Trainer Fred Rutten (Schalke 04): "Nach dem 0:1 fehlte der Mannschaft total der Glaube, noch ein Unentschieden oder einen Sieg zu schaffen. Die Fans hatten mit ihren Rufen 'Wir wollen euch kämpfen sehen' recht. Allerdings hat Manchester auch sehr ordentlich gespielt."

Halil Altintop (Stürmer Schalke 04): "Wir wussten, dass unser Gegner über individuell sehr starke Spieler verfügt, die unsere Fehler eiskalt ausnutzen. Leider ist es uns nicht gelungen, dann noch einmal einen Gang hoch zu schalten."

Trainer Mark Hughes (Manchester City): "Es war eine tolle Woche. Wir haben Arsenal überzeugend geschlagen und hier ein auf dem Papier sehr schweres Spiel immer unter Kontrolle gehabt. Wir haben keine guten Chancen zugelassen und waren mit unseren Kontern immer gefährlich."

Spielbericht Schalke - Manchester


Hamburger SV - Ajax Amsterdam

Trainer Martin Jol (Hamburger SV): "Ajax hat clever gespielt. In der ersten Halbzeit hatten wir die Möglichkeiten, haben aber kein Tor gemacht. Viele Spieler waren nicht bei hundert Prozent."

Spielbericht HSV - Ajax


Sampdoria Genua - VfB Stuttgart

Teamchef Markus Babbel (VfB Stuttgart): "Ich bin nicht wirklich zufrieden mit dem Ergebnis, denn wir haben sehr gut gespielt und hätten durchaus gewinnen können. Die Jungs haben sehr viel richtig gemacht. So stelle ich mir das gegen Schalke auch vor."

Spielbericht Sampdoria - VfB


SC Braga - VfL Wolfsburg

Trainer Felix Magath (VfL Wolfsburg): "Ich bin natürlich sehr glücklich. In Braga zu gewinnen, geschweige denn Tore zu schießen, das ist nicht so einfach. Dass wir dann gleich drei Treffer erzielt haben, freut mich umso mehr."

Spielbericht: Braga - Wolfsburg