Kölns Trainer Christoph Daum sieht sein Team trotz der Niederlage auf "einem guten Weg"
Kölns Trainer Christoph Daum sieht sein Team trotz der Niederlage auf "einem guten Weg"
Bundesliga

"Uns fehlt noch die Entschlossenheit"

Der 1. FC Köln musste am Sonntag bei Werder Bremen eine 1:3-Niederlage hinnehmen.

Der FC geriet nach einem Diego-Elfmeter in Rückstand, bevor Naldo kurz vor dem Halbzeitpfiff die Werder-Führung auf 2:0 ausbaute.

Nach der Pause brachte Milivoje Novakovic die "Geißböcke" mit seinem 1:2-Anschlusstreffer zurück ins Spiel, doch Hugo Almeida machte den Kölner Hoffnungen mit einem sehenswerten Fernschuss endgültig den Gar aus. Im Interview analysiert FC-Coach Christoph Daum das Gastspiel in Bremen.

Frage: Her Daum, eine 1:3-Niederlage in Bremen. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Christoph Daum: Spiele werden durch Tore entschieden, deshalb hat Bremen verdient gewonnen. Ich will aber auch gar nicht die Leistung der Bremer schmälern, Werder war die bessere Mannschaft.

Frage: Woran machen Sie die Niederlage fest?

Daum: Uns ist nur ein Tor gelungen, das war zu wenig. Bremen war in den entscheidenden Momenten abgeklärter und entschlossener. Da müssen wir noch hinkommen.

Frage: Dabei war Ihre Mannschaft phasenweise spielbestimmend...

Daum: In einigen Phasen haben wir gezeigt, wozu wir in der Lage sind. In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel ab der 30. Minute kontrolliert. Da war der Ausgleich möglich, aber Tim Wiese hat sehr gut gehalten. Auch in die zweite Hälfte sind wir sehr gut gestartet, aber dann erzielt Almeida mit einem Sonntagsschuss das 3:1 für Werder.

Frage: Ein Kandidat für das Tor des Monats, finden Sie nicht?

Daum: Ein tolles Tor. Es gibt wenig Tore, denen ich das Attribut unhaltbar zuschreibe, diesem Treffer schon.

Frage: Hat der Treffer zum 1:3 die Niederlage endgültig besiegelt?

Daum: Nach dem 1:3 haben wir uns weiter bemüht. Die Mannschaft hat weiter vehement nach vorne gespielt und sich viele gute Situationen herausgearbeitet. Sie wollte ein anderes Ergebnis erzielen, das spricht für die Moral.

Frage: Warum konnte der FC diese Moral nicht in Zählbares ummünzen?

Daum: Wir haben dann nicht die entscheidende Durchschlagskraft entwickeln können. Uns fehlt in einigen Situationen noch die nötige Entschlossenheit, aber insgesamt sind wir auf einem guten Weg.

Aufgezeichnet von Timo Strömer