© imago

Köln - Länderspielpause in der Bundesliga. Insgesamt 124 Spieler aus der Bundesliga sind für ihre Nationalteams im Einsatz. Hier eine Übersicht über die Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in den kommenden Tagen.

Dienstag, 8. September

Während die deutschen Nationalmannschaft ihre Länderspielreise beendet hat, mussten aber noch einige Bundesliga-Profis mit ihren Teams ran. Die Bundesliga-Profis erwiesen sich dabei als besonders treffsicher: David Alaba vom FC Bayern und Martin Harnik vom VfB Stuttgart lösten mit ihren Toren das EM-Ticket für Österreich, Dortmunds Shinji Kagawa gelang gar ein Doppelpack. Auch ein Augsburger traf.

EM-Qualifikation:

Mazedonien - Spanien 0:1

Für Spanien ist der Weg zur EM nach dem 1:0-Sieg in Mezedonien als Gruppensieger nur noch Formsache: Juan Bernat vom FC Bayern spielte für den amtierenden Europameister 90 Minuten durch.

Slowakei - Ukraine 0:0

Die Slowakai mit den Bundesliga Profis Peter Pekarik von Hertha BSC und Dusan Svento vom 1. FC Köln hat die Ukraine in Gruppe C beim 0:0 auf Distanz gehalten und hat nun beste Chancen, sich als Gruppenzweiter für die Euro zu qualifizieren. Pekarik wurde nach 51 Minuten ausgewechselt, Svento blieb Bankdrücker.

Slowenien - Estland 1:0

Slowenien kann sich nach dem 1:0-Sieg gegen Estland in Gruppe E noch theoretische Chancen auf die EM ausrechnen. Leverkusens Kevin Kampl spielte im Mittelfeld durch, auf Seiten der Esten konnte Ragnar Klavan vom FC Augsburg die Niederlage über die 90 Minuten nicht verhindern.

England - Schweiz 2:0

Die Schweiz hat, gespickt mit zahlreichen Bundesliga-Profis, nach der 0:2-Niederlage in England die vorzeitige Qualifikation zur EM in Frankreich verpasst. Valentin Stocker (Hertha BSC), Josip Drmic, Granit Xhaka, Yann Sommer (alle Borussia Mönchengladbach), Ricardo Rodriguez, Timm Klose (beide VfL Wolfsburg) und Fabian Schär (TSG 1899 Hoffenheim) standen in der Startelf der Schweizer, Frankfurts Haris Seferovic wurde in der 72. Minute eingewechselt. Nicht zum Einsatz kamen Roman Bürki (Borussia Dortmund), Marvin Hitz (FC Augsburg), Admir Mehmedi (Bayer 04 Leverkusen) und Fabian Lustenberger (Hertha BSC)

Schweden - Österreich 1:4

Mit 13 Spielern aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga hat Österreich beim 4:1-Sieg in Schweden das Ticket für die EM 2016 gesichert. Bayern Münchens David Alaba leitete den Sieg mit einem verwandelten Elfmeter ein, Martin Harnik vom VfB Stuttgart schnürte einen Doppelpack, erzielte das 2:0 und das 4:0. Neben den beiden Torschützen kamen außerdem Zlatko Junuzovic (Werder Bremen), Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05), Florian Klein (VfB Stuttgart) Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker (beide RB Leipzig) für Österreich zum Einsatz. Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt), Ramazan Özcan, Markus Suttner, Lukas Hinterseer (alle FC Ingolstadt), Rubin Okotie (TSV 1860 München) und György Garics (SV Darmstadt 98) verfolgten das Spiel von der Bank aus. Bei den Schweden spielte Emil Forsberg von RB Leipzig volle 90 Minuten durch. Albin Ekdal vom Hamburger SV wurde nach 86 Minuten ausgewechselt. Pierre Bengtsson (Mainz 05) und Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach) standen zwar im Kader, kamen jedoch nicht mehr aufs Feld.

Moldawien - Montenegro 0:2

Auch Montenegro könnte sich mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten Russland in Gruppe G noch für die EM qualifizieren. Beim Sieg in Moldawien wurde Stefan Mugosa vom TSV 1860 München nach der Halbzeit eingewechselt, blieb jedoch ohne Torerfolg.

WM-Qualifikation:

Afghanistan - Japan 0:6

Gala-Auftritt von Dortmunds Shinji Kagawa: Der Borusse traf beim 6:0-Sieg gegen Afghanistan auf dem Weg zur WM 2018 gleich doppelt. Neben Kagawa standen auch Hannovers Hiroki Sakai, Frankfurts Makoto Hasebe und Herthas Genki Haraguchi in der Startelf der Japaner. Der Mainzer Neuzugang Yoshinori Muto wurde in der 77. Minute eingewechselt. Hamburgs Gotoku Sakai war im Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Tadschikistan - Australien 0:3

Auch Australien ist mit drei Siegen nach drei Spielen auf einem guten Weg zur WM 2018: Matthew Leckie vom FC Ingolstadt stand 78 Minuten auf dem Platz, konnte jedoch nicht ins Gehäuse treffen.

Libanon - Südkorea 0:3

Keine Mühen hatte Südkorea im Libanon. Der Augsburger Ja-Choel Koo konnte sich beim 3:0 mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen. Dortmunds Joo-Ho Park blieb ebenso 90 Minuten auf der Reservebank wie Augsburgs Jeong-Ho Hong. Dafür spielte der Hoffenheimer Jin-Su Kim 90 Minuten durch. Bei Libanon kam Joan Oumari vom FSV Frankfurt zu einem Einsatz von Beginn an.

Philippinen - Usbekistan 1:5

Klare Niederlage für die Philippinen, bei denen immerhin noch Stephan Schröck von der SpVgg Greuther Fürth, der erst nach der Pause eingewechselt wurde, noch der Ehrentreffer gelang.

El Salvador - Curacao 1:0

Bochums Michael Maria hat mit der Nationalmannschaft Curacaos das Drittrunden-Rückspiel in der WM-Qualifikation in El Salvador mit 0:1 verloren.

Freundschaftsspiele:

Nigeria - Niger 2:0

Anthony Ujah von Werder Bremen wurde bei Nigeria nach 58 Minuten ohne Torerfolg ausgewechselt, der Mainzer Leon Balogun blieb ohne Einsatz im Kader.

USA - Brasilien 1:4

Deutlich besser lief es für den Wolfsburger Luiz Gustavo und Bayerns Douglas Costa. Die Brasilianer, bei denen beide in der Startelf standen, feierten einen ungefährdeten 4:1-Sieg gegen das US-Team von Coach Jürgen Klinsmann. Der Bremer Aron Johannsson und Bobby Wood von Union Berlin wurden im zweiten Durchgang eingewechselt.

Mexiko - Argentinien 2:2

Die Mexikaner erreichten gegen Argentinien in Arlington/US-Bundesstaat Texas in der Nacht zum Mittwoch ein 2:2 (1:0), sie verspielten dabei aber eine 2:0-Führung. Sergio Agüero (85.) und Lionel Messi (89.) bewahrten die Argentinier vor einer Niederlage, für Mexiko hatte Javier Hernandez von Bayer Leverkusen (19., Elfmeter) das 1:0 erzielt.

Kolumbien - Peru 1:1

Frankfurts Carlos Zambrano spielte mit der peruanische Nationalmannschaft 1:1 gegen Kolumbien und kam dabei über die volle Spielzeit zum Einsatz.

Costa Rica - Uruguay 1:0

Zu einem echten Überraschungserfolg kam der Neu-Darmstädter Junior Diaz, der mit der Nationalmannschaft von Costa Rica einen 1:0-Erfolg über Uruguay feiern konnte.

Donnerstag, 3. September  

EM-Qualifikation:

Niederlande - Island 0:1

Bayern Münchens Superstar Arjen Robben hat ein denkbar unglückliches Debüt als Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft gegeben. Bei der bitteren 0:1-Niederlage im wichtigen EM-Qualifikationsspiel gegen Island wird der Offensivspieler von Bayern München in der 31. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt. Schalkes Angreifer Klaas-Jan Huntelaar muss nach 40 Minuten vom Platz, weil die Niederländer nach einer Roten Karte ihr System umstellen müssen. Oranje liegt mit zehn Punkten derzeit nur auf dem dritten Rang der Qualifikationsgruppe.

Türkei - Lettland 1:1

Nur auf Rang vier der Gruppe liegt die Türkei. Mit Bayer Leverkusens Hakan Calhanoglu in der Startelf kommt das Team gegen Lettland nicht über ein 1:1 hinaus.

Tschechien - Kasachstan 2:1

Für die Tschechen, die gegen Kasachstan einen umkämpften 2:1-Sieg feiern, kommen Vladimir Darida (Hertha BSC) und Pavel Kaderabek (TSG Hoffenheim) zum Einsatz. Theodor Gebre Selassie sitzt 90 Minuten auf der Ersatzbank.

Belgien - Bosnien-Herzegowina 3:1

Pleite für Vedad Ibisevic und Co.: Bosnien-Herzegowina verliert das Duell in Belgien trotz Führung am Ende verdient mit 1:3. Bei Bosnien-Herzegowina kommen mit Sead Kolasinac (FC Schalke 04), Emir Spahic (Hamburger SV) und Mensur Mujdza (SC Freiburg) drei der vier Abwehrspieler von Bundesliga-Clubs. Ibisevic wird in der Schlussphase eingewechselt.

Aserbaidschan - Kroatien 0:0

Hamburgs Angreifer Ivica Olic erlebt das torlose Remis seiner Kroaten in Aserbaidschan nur von der Ersatzbank.

Bulgarien - Norwegen 0:1

Die Norweger holen einen wichtigen 1:0-Sieg in Bulgarien. Die eingewechselten Havard Nordtveit (Borussia Mönchengladbach) und Per Skjelbred (Hertha BSC) helfen dabei, den Siegtreffer aus der 57. Minute über die Zeit zu bringen.

WM-Qualifikation:

Australien - Bangladesch 5:0

Am letzten Spieltag den Siegtreffer gegen den FC Augsburg erzielt, jetzt die australische Nationalmannschaft früh in Führung geschossen: Mathew Leckie vom FC Ingolstadt 04 hat einen guten Lauf. Beim ungefährdeten 5:0 gegen Bangladesch trifft er schon nach sechs Minuten zum 1:0, insgesamt spielt er 62 Minuten.

Japan - Kambodscha 3:0

Beim 3:0-Erfolg Japans gegen Kambodscha kommen in Hiroki Sakai, Makoto Hasebe, Shinji Kagawa, Yoshinori Muto und Genki Haraguchi gleich fünf Bundesliga-Spieler zum Einsatz. Kagawa erzielt in der 61. Minute den Treffer zum Endstand.

Südkorea - Laos 8:0

Augsburgs Jeong-Ho Hong spielt beim deutlichen 8:0 über die volle Distanz, Hoffenheims Jin-Su Kim wird in der zweiten Hälfte eingewechselt.

Iran - Guam 6:0

Der gerade erst beim FSV Frankfurt unter Vertrag genommene Ehsan Haji Safi feiert mit dem Iran einen deutlichen 6:0-Sieg. Der Linksverteidiger spielt 90 Minuten durch.

Philippinen - Malediven 2:0

Stephan Schröck von der SpVgg Greuhter Fürth erreicht mit den Philippinen ein 2:0 gegen die Malediven.

U21 Freundschaftsspiel:

Deutschland - Dänemark 2:1

Die deutschen U21-Fußballer sind erfolgreich in die Saison gestartet. Die neu formierte DFB-Auswahl von Trainer Horst Hrubesch feierte am Donnerstag gegen Dänemark einen 2:1-Erfolg und bestand damit die Generalprobe für das erste EM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Aserbaidschan. Vor 4823 Zuschauern im Stadion Lohmühle in Lübeck erzielten Timo Werner (VfB Stuttgart) und Levin Öztunali (SV Werder Bremen) die Treffer für die deutsche Mannschaft.

Freitag, 4. September  

EM-Qualifikation

Deutschland - Polen 3:1

Die deutsche Nationalmannschaft hat Revanche für die Hinspielniederlage gegen Polen genommen und in Frankfurt mit 3:1 (2:1) gewonnen. Hier geht's zum Spielbericht.

Griechenland - Finnland 0:1

Dank eines Treffers des eingewechselten Joel Pohjanpalo (75., Fortuna Düsseldorf) feiert Finnland einen 1:0-Erfolg in Griechenland. Für die Skandinavier standen aus der Bundesliga zudem Torhüter Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt) und Mittelfeldspieler Alexander Ring (1. FC Kaiserslautern) auf dem Platz. Griechenland spielte derweil mit einer Bundesliga-Innenverteidigung, bestehend aus Kyriakos Papadopoulos (Bayer Leverkusen) und Sokratis (Borussia Dortmund).

Ungarn - Rumänien 0:0

Keine Tore gab es beim Aufeinandertreffen von Ungarn, um die Bundesliga-Spieler Adam Szalai (TSG Hoffenheim) und Zoltan Stieber (Hamburger SV). Szalai spielte dabei 90 Minuten durch, Stieber wurde erst zwei Minuten vor Abpfiff ausgewechselt. Von der Bank verfolgte für Ungarn außerdem Zsolt Kalmar von RB Leipzig das Spiel, genauso wie bei Rumänien Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart, der aber zumindest in der Schlussminute noch eingewechselt wurde.

Serbien - Armenien 2:0

Serbien hat in EM-Quali-Gruppe I den ersten Sieg eingefahren, verbleibt nach einem 3-Punkte-Abzug aber Vorletzter - punktgleich mit Gegner Armenien. Die Serben um Bundesliga-Star Filip Kostic vom VfB Stuttgart, der nach acht Minuten nur die Latte traf, dann ein Eigentor von Hayrapetyan nach 22 Minuten zur serbischen Führung "vorbereitete" und nach 84 Minuten ausgewechselt wurde. Ljajic machte nach der Pause alles klar (53.). Bei Armenien spielt Dortmunds Henrikh Mkhitaryan 90 Minuten durch.

Dänemark - Albanien 0:0

Ebenfalls mit zwei Bundesliga-Stars in der Startelf lief Dänemark gegen Albanien auf. Sowohl Pierre-Emile Höjbjerg (FC Schalke 04) als auch Nicklas Bendtner (VfL Wolfsburg) konnten aber keine siegbringenden Akzente für die Skandinavier setzen. Zur Halbzeit kam außerdem Yussuf Poulsen von RB Leipzig ins Spiel. Auch er konnte das entscheidende Tor aber nicht erzielen. Bei den Albaner spielte Amir Abrashi (SC Freiburg) über 64 Minuten.

Freundschaftsspiel:

Portugal - Frankreich 0:1

Dank eines späten Treffers von Mathieu Valbuena hat EM-Gastgeber Frankreich das Freundschaftsspiel in Portugal gewonnen. Der Mittelfeldspieler wurde in Porto in der 80. Minute eingewechselt und traf nur vier Minuten später per Freistoß zum entscheidenden 1:0. Bei Portugal spielte Vierinha (VfL Wolfsburg) für 61 Minuten.

Samstag, 5. September  

EM-Qualifikation:

Spanien - Slowakei 2:0

Spanien ist seiner Favoritenrolle gegenüber der Slowakei gerecht geworden und hat in der Gruppe C erstmals die Tabellenführung übernommen. Jordi Alba (5.) und Andres Iniesta (30./FE) erzielten die Tore, während Juan Bernat (FC Bayern München) 90 Minuten auf der Bank saß. ganz Im Gegensatz zu Peter Pekarik von Hertha BSC auf Seiten der Slowaken. Er spielte über die komplette Distanz.

Schweiz - Slowenien 3:2

In der Gruppe E hat die Schweiz ein 0:2 gegen Slowenien noch in ein 3:2 gedreht. Die "Nati" stellte dabei einen Großteil der Mannschaft durch Bundesliga-Stars. Jan Sommer, Granit Xhaka, Josip Drmic (alle Borussia M'gladbach), Timm Klose, Ricardo Rodriguez (beide VfL Wolfsburg), Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt) und Valentin Stocker (Hertha BSC) spielten von Beginn an oder wurden eingewechselt. Drmic war mit zwei Toren (80., 90.+5) der Mann des Spiels. Auch Stocker (84.) trug sich in die Torschützenliste ein. Für Slowenien spielte Leverkusens Kevin Kampl 90 Minuten durch.

Österreich - Moldawien 1:0

Eine Produktion zweier Bundesliga-Spieler sichert den Erfolg von Österreich gegen Moldawien. Einen Schuss von Bayerns David Alaba konnte Keeper Cebanu nicht festhalten. Werders Zlatko Junuzobic staubte ab und erzielte damit das Tor des Tages. Alaba wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt, Junuzovic spielte durch. Die beiden Stuttgarter Florian Klein und Martin Harnik standen ebenfalls in der Startelf. Harnik wurde in der 76. Minute ausgetauscht, in der 84. Minute kam zudem Rubin Okotie von 1860 München zu einem Kurzeinsatz. Österreich fehlt nun noch ein Punkt um sich sicher zu qualifizieren.

Montenegro - Liechtenstein 2:0

Stefan Mugosa von den Münchner Löwen wurde bei Montenegro in der 69. Minute eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 2:0. Montenegro liegt nun auf dem vierten Platz der Gruppe G und hat weiterhin die Möglichkeit, sich für die EM zu qualifizieren.

Russland - Schweden 1:0

Schweden hat in Russland einen Dämpfer im Rennen um die Europameisterschaft 2016 hinnehmen müssen. Die Skandinavier, bei denen Pierre Bengtsson (1. FSV Mainz 05), Albin Ekdal (Hamburger SV) und Emil Forsberg (RB Leipzig) in der Startelf standen, haben in der Gruppe G als Zweiter nun nur noch einen Punkt Vorsprung vor dem Dritten Russland.

Luxemburg - Mazedonien 1:0

Luxemburg hat in der EM-Qualifikation durch einen Last-Minute-Treffer den ersten Sieg eingefahren und ist damit in der Gruppe C an Mazedonien vorbeigezogen. Thill erzielte erst in der dritten Minute der Nachspielzeit das 1:0. Für die Luxemburger stand Maurice Deville vom 1. FC Kaiserslautern in der Startelf, wurde aber nach 64 Minuten ausgewechelt.

Estland - Litauen 1:0

Litauen um Arvydas Novikovas vom VfL Bochum hat gegen den baltischen Konkurrenten Estland verloren und so in der Gruppe E kaum noch Chancen auf die EM-Qualifikation.

Afrika-Cup Qualifikation:

Tansania - Nigeria 0:0

Anthony Ujah (Werder Bremen) und Leon Balogun (1. FSV Mainz 05) haben in der Qualifikation für den Afrika-Cup 2015 mit Nigeria in Tansania ein 0:0-Unentschieden erreicht.

Gabun - Sudan 4:0

Als Gastgeber des Afrika-Cups 2017 spielt Gabun außer Konkurrenz in der Gruppe I mit. Gegen den Sudan gewann die Mannschaft um BVB-Ass Pierre-Emerick Aubameyang mit 4:0. Der Dortmunder war ein zwei Toren beteiligt und erzielte den 4:0-Endstand selbst. Kurz vor Schluss musste Aubameyang verletzt ausgewechselt werden. Wie schwer die Verletzung ist, ist noch nicht bekannt. In einem Tweet schreibt Aubameyang aber, dass es nicht so schlimm sei.

WM-Qualifikation:

Curacao - El Salvador 0:1

In der 3. Runde der WM-Qualifikation in Nord- und Mittelamerika hat Curacao mit 0:1 gegen El Salvador verloren. Auch Michael Maria vom VfL Bochum, der in der Startelf stand, konnte die Pleite des von Patrick Kluivert trainierten Teams nicht verhindern.

Freundschaftsspiele:

Brasilien - Costa Rica 1:0

Mit den Bundesliga-Profis Luiz Gustavo und Douglas Costa in der Startelf gewinnt Brasilien den Test gegen Costa Rica. Bereits in der 10. Minute erzielt Hulk das Tor des Tages. Gustavo und Costa wurden in der 81. bzw. 82. Minute ausgewechselt. Bei Costa Rica saß der Darmstädter junior Diaz 90 Minuten auf der Bank.

Chile - Paraguay 3:2

Gonzalo Jara vom 1. FSV Mainz 05 und Marcelo Diaz vom Hamburger SV spielten für Chile die gesamte Spielzeit durch. Hannovers Miiko Albonorz musste hingegen die vollen 90 Minuten von der Bank aus beobachten. Chile gewinnt das Freundschaftsspiel durch einen späten Treffer von Arsenal-Star Alexis Sanchez. Chiles Mittelfeldspieler Arturo Vidal vom FC Bayern München war vor der Partie aus persönlichen Gründen zurück nach München gereist und befindet sich dort bereits wieder im Training.

USA - Peru 2:1

Die USA haben einen 0:1-Pausenrückstand gedreht und das Freundschaftsspiel gegen Peru mit 2:1 gewonnen. Ein Doppelpack von Kapitän Jozy Altidore entschied die Partie. Daniel Chavez hatte Peru in der 20. Minute in Führung gebracht. Hertha-Profi John Anthony Brooks stand ebenso in der Startelf wie Union-Stürmer Bobby Wood, den Werders Aron Johannsson in der 71. Minute ersetzte. Andrew Wooten vom SV Sandhausen kam nicht zum Einsatz. Bei Peru spielten Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt) und Carlos Ascues (VfL Wolfsburg) über die volle Distanz.

Sonntag, 6. September  

EM-Qualifikation:

Türkei - Niederlande 3:0

Lettland - Tschechien 1:2

Bosnien-Herzegowina - Andorra 3:0

Norwegen - Kroatien 2:0

Island - Kasachstan 0:0

Malta - Aserbaidschan 2:2

Afrika-Cup Qualifikation:

Gambia - Kamerun 0:1

Sierra Leone - Elfenbeinküste 0:0

Montag, 7. September  

EM-Qualifikation:

Schottland - Deutschland 2:3

Die deutsche Nationalmannschaft hat eine intensive Partie in Schottland durch zwei Treffer von Thomas Müller und ein Tor von Ilkay Gündogan mit 3:2 gewonnen (zum Spielbericht).

Polen - Gibraltar 8:1

Angeführt von einem starken Robert Lewandowski hat die polnische Nationalmannschaft einen großen Schritt in Richtung EM 2016 gemacht. Polen gewann gegen Außenseiter Gibralter deutlich mit 8:1. Bayern-Angreifer Lewandowski steuerte zwei Treffer und eine Vorlage zum Erfolg bei und wurde ab der 66. Minute geschont. Kölns Pawel Olkowski kam 87 Minuten zum Einsatz.

Finnland - Faröer 1:0

Schon wieder Matchwinner! Wie schon am Freitag beim 1:0 gegen Griechenland, erzielte Joel Pohjanpalo von Fortuna Düsseldorf auch gegen die Faröer den Treffer des Tages. Vorbereitet wurde sein Tor durch Alexander Ring vom 1. FC Kaiserslautern und Frankfurts neuer Torhüter Lukas Hradecky blieb erneut ohne Gegentor.

Rumänien - Griechenland 0:0

Die griechische Auswahl um Kapitän Sokratis von Borussia Dortmund ist auch in Rumänien nicht über ein 0:0 hinausgekommen und bleibt in der Qualifikationsgruppe F Letzter.

Nordirland - Ungarn 1:1

Gleich drei Bundesliga-Profis standen in der Nationalmannschaft von Ungarn auf dem Rasen. Adam Szalai von der TSG 1899 Hoffenheim und Zsolt Kalmar von RB Leipzig standen in der Startelf. Kalmar spielte sogar die kompletten 90 Minuten durch. Zoltan Stieber vom Hamburger SV stand ebenfalls im Aufgebot der Ungarn, kam aber nicht zum Einsatz. Mit einem 1:1-Unentschieden geht es zurück zu den Clubs.

Armenien - Dänemark 0:0

Die armenische Auswahl um BVB-Star Henrikh Mkhitaryan hat sich den zweiten Punkt der laufenden Qualifikation erspielt und den favorisierten Dänen ein 0:0 abgetrotzt. Bei Dänemark, dessen Hoffnungen auf eine direkte Qualifikation für die Endrunde in Frankreich einen herben Dämpfer bekamen, konnten auch der an den FC Schalke 04 ausgeliehene Pierre-Emile Höjbjerg und Angreifer Yussuf Poulsen (RB Leipzig) nicht die entscheidenden Akzente setzen.

Albanien - Portugal 0:1

Vierinha vom VfL Wolfsburg feiert mit der Nationalmannschaft Portugals einen Last-Minute-Sieg. Dadurch haben die Portugiesen einen großen Schritt Richtung Europameisterschaft gemacht. Vierinha durfte von Beginn an ran und siegte mit dem Nationalteam in Albanien mit 1:0 (0:0). Damit bauen die Portugiesen die Tabellenführung in der Fünfergruppe I auf nun drei Zähler aus. Der entscheidende Treffer fiel erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Bei den Albanern durfte Freiburgs Amir Abrashi von Beginn an ran.

Freundschaftssspiel:

Frankreich - Serbien 2:1

EM-Gastgeber Frankreich hat seine Form wiedergefunden und sich mit 2:1 gegen Serbien durchgesetzt. Bei den Serben wurde Stuttgarts Mittelfeldmann Filip Kostic in der 55. Minute eingewechselt.

Dienstag, 8. September  

EM-Qualifikation:

Mazedonien - Spanien -:-

Slowakei - Ukraine -:-

Slowenien - Estland -:-

England - Schweiz -:-

Schweden - Österreich -:-

Moldau - Montenegro -:-

Weißrussland - Luxemburg -:-

WM-Qualifikation:

Tadschikistan - Australien -:-

Afghanistan - Japan -:-

Libanon - Südkorea -:-

Philippinen - Usbekistan -:-

El Salvador - Curacao -:-

Freundschaftsspiele:

Nigeria - Niger -:-

USA - Brasilien -:-

Sambia - Gabun -:-

Mittwoch, 9. September  

Freundschaftsspiele:

Kolumbien - Peru -:-

Costa Rica - Uruguay -:-

Übersicht: Diese Bundesliga-Spieler sind im Einsatz.

Übersicht: Diese Spieler aus der 2. Bundesliga sind im Einsatz.