Es waren gerade einmal 15 Profis, die am Mittwoch um 10 Uhr gemeinsam mit Borussia Mönchengladbachs Trainerteam auf den Platz gingen, um mit der Vormittagseinheit eine neue Trainingswoche einzuläuten.

Sieben Länderspielabstellungen und fünf Verletzte machen in dieser Woche das Dutzend an fehlenden Spielern voll.

Gal Alberman wird am Donnerstag noch einmal an der Ferse operiert, da dessen Probleme nicht abgeklungen sind. Stürmer Raul Bobadilla trainiert nach seinem Muskelfaserriss ab sofort auf dem Fahrrad-Ergometer, in den kommenden Tagen soll der Argentinier wieder mit dem Lauftraining beginnen. Roel Brouwers, der die Operation seiner gebrochenen Nase gut verkraftet hat, soll nach Möglichkeit am Donnerstag wieder mit leichtem Passtraining einsteigen.

Ganz so weit sind Christian Dorda (Probleme an der Patellasehne) und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Fersenverletzung) noch nicht.

Freitag Testspiel in Oberhausen

An der Personalsituation wird sich wohl auch bis Freitag nichts ändern, wenn Borussia zu einem Testspiel beim Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen antritt. Anpfiff ist um 19 Uhr. "Da werden wir den ein oder anderen Spieler aus der U 23 oder der U 19 mit an Bord nehmen", kündigt Chef-Coach Michael Frontzeck an.