Manuel Neuer ist zurück aus Südafrika. Der Nationaltorhüter, der mit der deutschen Elf WM-Bronze am Kap erringen konnte, ist am Montagmorgen um 6.16 Uhr nach zehnstündigem Flug wohlbehalten in Frankfurt/Main gelandet. Wenig später stattete der 24-Jährige seinen Mitspielern beim FC Schalke 04 einen Überraschungsbesuch beim Training ab.

Vor seinem wohl verdienten Urlaub wollte Neuer es sich nicht nehmen lassen, ein wenig mit seinen Mannschaftskameraden über den bisherigen Verlauf der Vorbereitung zu plaudern.

Matip und Westermann im Mannschaftstraining

Mit einem Mannschaftskollegen konnte Neuer sich zudem ausgiebig über die Geschehnisse in Südafrika austauschen. Denn ebenso wie Schalkes Nummer eins nahm auch Joel Matip an der WM teil. Nach dem Aus in der Vorrunde kehrte er am Montag anders als Neuer bereits wieder ins Mannschaftstraining der "Königsblauen" zurück.

Mit viel Eifer absolvierte Heiko Westermann die Einheit der Schalker. Der 26-Jährige, der wegen eines Kahnbeinbruchs die WM in Südafrika verpasste, wirkte nach den Geschicklichkeitsübungen auch im Abschlussspiel mit. Die Freude, endlich wieder mit Ball am Fuß trainieren zu können, war dem Abwehrspieler deutlich anzusehen. Auch Jermaine Jones absolvierte das volle Mannschaftstraining.