Am Ende eines ereignisreichen Tages überreichten Maskottchen Erwin und S04-Profi Fabian Giefer die Pokale - © FC Schalke 04
Am Ende eines ereignisreichen Tages überreichten Maskottchen Erwin und S04-Profi Fabian Giefer die Pokale - © FC Schalke 04
Bundesliga

Über 900 Kinder beim dritten Knappenkids-Cup am Ball

Gelsenkirchen - Es war ein gigantisches Fest für Groß und Klein: Der Knappenkids-Cup feierte am Samstag vor dem EM-Finale seine dritte Auflage - und mehr als 3000 Besucher fanden ihren Weg auf das Trainingsgelände des FC Schalke 04, während 930 Kinder in insgesamt 96 Teams gegeneinander antraten.

Tierische Lehrstunden neben dem Spielfeld

Um 10 Uhr ging es los. Schalke-Legende Olaf Thon schwor als Turnierpate die Spieler im Alter von sechs bis 12 Jahren ein: "Heute sollen Spaß und Fairness im Vordergrund stehen", machte er deutlich. Um 10.30 Uhr pfiffen die Schiedsrichter die ersten Partien des Tages auf den insgesamt acht Kleinfeldern an. Für den Schalker Knappenkids-Cup hatten die 96 Mannschaften extra hart trainiert: besondere Torwartregeln, Passspiel, Dribbling – alles, um sich einen begehrten Platz in einem der drei Finals zu sichern.

Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte, bepackt mit Campingstühlen und Verpflegung, verbrachten in buntem Gewirr und bei fast königsblauem Himmel einen spannenden Tag auf Schalke. Neben der Fußballspiele gab es für die Gäste viel zu erleben: Das Schalke Museum bot exklusive Stadionführungen an, es gab einen Kinderschminkstand, eine Speed-Control-Station, Torwandschießen, eine Hüpfburg. Die ZOOM Erlebniswelt und Langnese unterstützten das Turnier mit tierischen Lehrstunden und eiskalter Erfrischung.