München - Mit den beiden Neulingen Tolgay Arslan vom Hamburger SV und Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart geht die U21-Nationalmannschaft in das Länderspiel gegen die Türkei am Mittwoch (18 Uhr) in Bochum. Die Partie im REWIRPOWER-Stadion ist der erste Test der Auswahl von DFB-Trainer Rainer Adrion nach der gelungenen Qualifikation für die Europameisterschaft 2013 in Israel.


Zur Nominierung erklärt Rainer Adrion: "Tolgay und Antonio haben sich bei ihren Einsätzen in der U20-Nationalmannschaft empfohlen und können bereits trotz ihres jungen Alters Bundesligaerfahrung vorweisen. Unser Team hat sich in den Playoff-Spielen bewährt und gezeigt, dass es auf höchstem internationalen Niveau bestehen kann. Daher nutzen wir die anstehenden Länderspiele, um punktuell weitere Talente zu testen."

Ohne Leno, Rudy, Bellarabi und Rode



Erfahrenster Spieler im deutschen Aufgebot ist Kapitän Lewis Holtby mit 20 Einsätzen. Der Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 ist mit zwölf Treffern auch der torgefährlichste Akteur im U21-Dress. Adrion verzichtet auf die verletzten oder angeschlagenen Bernd Leno, Sebastian Rudy, Karim Bellarabi und Sebastian Rode. Zum Gegner Türkei meint Adrion: "Unsere Gäste haben als Gruppenzweiter hinter Italien die Teilnahme an den Play-offs knapp verpasst. Sie haben in der Vergangenheit bewiesen, dass sie einen technisch attraktiven Spielstil pflegen und von vielen Fans unterstützt werden. Wir freuen uns auf ein Fußballfest in Bochum."

In der Qualifikationsgruppe hat sich die deutsche Auswahl gegen Bosnien und Herzegowina, Griechenland, Weißrussland, Zypern und San Marino durchgesetzt. Gegen die Schweiz in den Play-offs um die direkte Teilnahme an der Endrunde kam der deutsche Nachwuchs im Heimspiel nicht über ein 1:1 hinaus, beim Rückspiel in Luzern gelang ein 3:1. Die EM-Endrunde findet vom 5. bis 18. Juni 2013 in Israel statt, Spielorte sind Tel Aviv, Netanya, Petach Tikva und Jerusalem. Neben Gastgeber Israel und dem DFB-Team haben sich Titelverteidiger Spanien, England, Italien, die Niederlande, Norwegen und Russland für die U 21-Endrunde qualifiziert. Die beiden Gruppen werden am 28. November in Tel Aviv ausgelost.