Deutschland holt gegen die Niederlande ein spätes Remis - © Gonzales Photo/Gaston Szerman via www.imago-images.de/imago images/Gonzales Photo
Deutschland holt gegen die Niederlande ein spätes Remis - © Gonzales Photo/Gaston Szerman via www.imago-images.de/imago images/Gonzales Photo
bundesliga

U21: Deutschland mit spätem Ausgleich gegen Niederlande

Die deutsche U 21-Nationalmannschaft hat sich in der EM-Vorrunde in Ungarn und Slowenien im zweiten Spiel gegen die Niederlande in Szekesfehervar ein 1:1 (0:0) erkämpft und verteidigte in Gruppe A die Tabellenführung. Ein Remis im letzten Gruppenspiel gegen Rumänien am Dienstag würde damit reichen, um in das Viertelfinale einzuziehen, das jedoch erst ab Ende Mai ausgespielt wird.

Nachdem der Leipziger Außenstürmer Justin Kluivert die Niederlande kurz nach der Pause in Führung gebracht hatte (48.), konnte der ehemalige Wolfsburger Lukas Nmecha (FC Brentford) in der Schlussphase für Deutschland ausgleichen (84.).

Trainer Stefan Kuntz hatte dabei mit der Einwechslung von Jonathan Burkardt ein goldenes Händchen bewiesen. Der Stürmer des 1. FSV Mainz 05 bereitete unmittelbar nach seiner Einwechslung den Ausgleichstreffer mustergültig vor.

Stefan Kuntz: "Es war ein sehr emotionales Spiel und ein Messen auf hohem Niveau in dieser Altersklasse. Wie die Mannschaft dagegengehalten hat, darauf bin ich extrem stolz. Wir haben bis zum Schluss nicht aufgegeben. Das ist echt fantastisch. Es war ein verdientes Unentschieden zum Schluss."