Wiesbaden - Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Länderspiel nach der verpassten EM-Qualifikation gewonnen und den Neuaufbau mit Erfolg fortgesetzt.

Vor den Augen von DFB-Präsident Theo Zwanziger besiegte das ersatzgeschwächte Team von Trainer Rainer Adrion in seiner letzten Partie des Jahres den Nachwuchs Englands in Wiesbaden mit 2:0 (1:0).

Rausch zur Führung

In einer Neuauflage des Europameisterschafts-Finals von 2009 stellten der Hannoveraner Konstantin Rausch (36.) und der Frankfurter Debütant Cenk Tosun (59., Foulelfmeter) mit ihren ersten Länderspieltreffern den neuerlichen Sieg der DFB-Auswahl gegen "Vize" England sicher.

Das Endspiel vom Malmö hatte die deutsche Mannschaft 505 Tage zuvor mit 4:0 gegen die "Three Lions" gewonnen.

Schema:

Deutschland: Baumann (SC Freiburg) - Jung (Eintracht Frankfurt), Kirchhoff (FSV Mainz 05), Bell (1860 München, 46. Hornschuh/Borussia Dortmund), Rausch (Hannover 96, 83. Sobiech/Borussia Dortmund) - Moritz (Schalke 04) - Rudy (1899 Hoffenheim, 46. Funk/VfB Stuttgart), Gündogan (1. FC Nürnberg, 46. Ginczek/Borussia Dortmund) - Mlapa (1899 Hoffenheim, 57. Beister/Fortuna Düsseldorf), Vukcevic (1899 Hoffenheim, 78. Salger/1. FC Köln) - Tosun (Eintracht Frankfurt)

Schiedsrichter: Christof Virant (Belgien)

Tore: 1:0 Rausch (36.), 2:0 Tosun (59., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: keine

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: Steele (England) nach Notbremse gegen Vukcevic (58.)