Der türkische Fußball trauert um Verbandspräsident Hasan Dogan. Während eines Essens mit Nationaltrainer Fatih Terim erlitt Dogan am Samstag einen Herzinfarkt und verstarb wenig später.

In Bodrum, im Süden der Türkei, weilten Dogan und Terim im Urlaub. Nach der Herzattacke wurde der 52-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert, die Ärzte konnten sein Leben jedoch nicht retten. Der Geschäftsmann hatte das Amt des Verbandsbosses im Februar übernommen und mit dem Halbfinaleinzug gleich das beste EM-Ergebnis der Türkei gefeiert. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.