Zusammenfassung

  • Topfakt 1: Borussia Mönchengladbach gewann vier der vergangenen fünf Pflichtspiele. Dazwischen lag nur das 1:5 gegen Bayer 04 Leverkusen.

  • Topfakt 2: Matthias Ginter spielte erstmals für die Fohlen im Mittelfeld und erzielte sein zweites Saisontor – noch nie hatte er so früh zwei Saisontore auf dem Konto.

  • Topfakt 3: Borussia Mönchengladbach hat nach zehn Spieltagen 17 Punkte auf dem Konto. Genauso viele waren es in den ersten zehn Spielen unter Hecking Anfang des Jahres gewesen.

Sinsheim - Borussia Mönchengladbach hat eine Woche nach der bitteren 1:5-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen eine gute Reaktion gezeigt und bei der TSG 1899 Hoffenheim trotz eines Rückstands zur Halbzeit einen 3:1 (0:1)-Sieg gefeiert. Für Hoffenheim war es nach 22 Heimspielen ohne Niederlage wieder eine Pleite im eigenen Stadion.

FANTASY HEROES: Vincenzo Grifo (18), Matthias Ginter, Thorgan Hazard (beide 15)

Thorgan Hazard (61.), Weltmeister Matthias Ginter (79.) und Jannik Vestergaard (81.) waren für Gladbach erfolgreich. Kerem Demirbay (25.) traf für die Hoffenheimer, die am Donnerstag in der Europa League beim türkischen Vize-Meister Istanbul Basaksehir antreten müssen.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die 30.150 Zuschauer in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena sahen in der 8. Minute die erste gute Möglichkeit der Partie - für Gladbach. Nach einer Ecke des ehemaligen TSG-Profis Vincenzo Grifo verfehlte der frühere Hoffenheimer Vestergaard per Kopf nur knapp das Tor. Zwei Minuten später hätten die Borussen eigentlich in Führung gehen müssen. Nach starker Vorarbeit von Jonas Hofmann konnte Hazard aber nicht vollstrecken. Hofmann verletzte sich in dieser Szene und musste raus. Für ihn kam Patrick Herrmann.

Matthias Ginter jubelt, im Hintergrund gibt es lange Gesichter: Die Borussia geht durch den Weltmeister mit 2:1 in Führung.
Matthias Ginter jubelt, im Hintergrund gibt es lange Gesichter: Die Borussia geht durch den Weltmeister mit 2:1 in Führung. © gettyimages / Simon Hofmann

Auf der anderen Seite machte es Demirbay besser. Der Confed-Cup-Sieger setzte seinen Schuss von der Strafraumgrenze genau unter die Latte. Die Hoffenheimer Führung war allerdings schmeichelhaft. Das wurde kurz darauf durch das erneute Pechs Grifos untermauert: Den Freistoß des Ex-Freiburgers lenkte TSG-Torwart Oliver Baumann an die Latte (33.).

>>> Was verpasst? #TSGBMG hier im Liveticker nachlesen

"Wir sind geduldig geblieben und haben nach dem Gegentor weiterhin aus der Ordnung heraus gespielt. Dafür wurden wir am Ende belohnt." Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)

Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Hoffenheimer zunächst Vorteile. Nach einer knappen Stunde wurden die Gäste aber wieder stärker, Nico Elvedi scheiterte per Kopf an Baumann (60.). Hazard erzielte Sekunden später den verdienten Ausgleich.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Wir haben mit Köpfchen gespielt und verdient gewonnen." Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach)

Auf der Gegenseite vergab Nadiem Amiri (69.). Auch danach wurde es vor beiden Toren immer wieder gefährlich, die Tore von Ginter und Vestergaard lagen lange in der Luft.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: Vincenzo Grifo

Vincenzo Grifo kam gegen Hoffenheim erstmals für Borussia Mönchengladbach von Beginn an zum Einsatz. Seinen Auftritt nutzte er zu einer beeindruckenden Leistung und bereitete acht Torschüsse vor – nur Joshua Kimmich waren in dieser Saison mehr Torschussvorlagen in einem Spiel gelungen (neun). Bei den beiden ersten Treffern der Fohlen liefert Grifo dann auch folgerichtig die Torvorlage und bewarb sich mit seinem Dribbling vor dem 2:1 für jeden Saisonrückblick.

Bilder des Spiels

Da fehlen nur Zentimeter! Oliver Baumann ist beim Schuss von Vincenzo Grifo schon geschlagen, aber der Pfosten verhindert die Führung für Mönchengladbach.
Da fehlen nur Zentimeter! Oliver Baumann ist beim Schuss von Vincenzo Grifo schon geschlagen, aber der Pfosten verhindert die Führung für Mönchengladbach. © imago / Thomas Frey
Kerim Demirbay macht es besser. Der Hoffenheimer nutzt eine zu kurze Abwehraktion der Gladbacher zu einem Traumtor und dem 1:0 für Hoffenheim.
Kerim Demirbay macht es besser. Der Hoffenheimer nutzt eine zu kurze Abwehraktion der Gladbacher zu einem Traumtor und dem 1:0 für Hoffenheim. © imago / Avanti
Vincenzo Grifo zeigt bei seinem Startelf-Debüt für die Borussia eine sensationelle Leistung und ist von Hoffenheim nicht zu kontrollieren.
Vincenzo Grifo zeigt bei seinem Startelf-Debüt für die Borussia eine sensationelle Leistung und ist von Hoffenheim nicht zu kontrollieren. © gettyimages / Simon Hofmann