Bremen - Junioren-Nationalspieler Tom Trybull wird ab der kommenden Saison für den SV Werder Bremen auflaufen.

Der 18-Jährige Mittelfeldspieler vom FC Hansa Rostock unterschrieb am Montagvormittag nach der sportärztlichen Untersuchung in Bremen einen Profi-Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Gleichzeitig wechselt Werder-Profi Timo Perthel, der zuletzt an Sturm Graz ausgeliehen war und dessen Vertrag noch bis zum 30.06.2012 gelaufen wäre, zum FC Hansa. Er erhält dort einen Zweijahresvertrag.

"Erfolgreicher Abschluss für alle Parteien"

Geschäftsführer Klaus Allofs: "Wir haben mit Tom Trybull einen sehr jungen Spieler verpflichtet, der gerade erst seinen Weg im Profifußball gestartet hat, für uns aber sehr interessant ist. Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, sich bei uns schnell weiterzuentwickeln und wichtige Erfahrungen auf höchstem Niveau zu sammeln", so Werders Vorsitzender der Geschäftsführung nach dem gelungenen Transfer.

Allofs weiter: "Es ist ein erfolgreicher Abschluss für alle Parteien. Der FC Hansa erhält mit Timo Perthel einen Spieler, der als Meister aus Österreich zurückkommt und großes Interesse an dem Wechsel hatte, weil er weiterhin dauerhaft Spielpraxis sammeln will. Das konnten wir ihm bei unserer angestrebten Konkurrenzsituation nicht garantieren."

Trybull lobt Werders Umgang mit jungen Spielern

Der gebürtige Berliner Trybull, der sich trotz des Zweitliga-Aufstiegs des FC Hansa Rostock für Werder entschieden hatte, freut sich nun auf die Saisonvorbereitung mit den Profis. "Ich sehe hier die besseren Perspektiven, weil Bremen bekannt dafür ist, junge Spieler erfolgreich zu fördern. Jüngstes Beispiel ist Florian Trinks, der auch nach langer Verletzungspause in der vergangenen Saison an die Profis herangeführt wurde. Ich hoffe, dass mir hier ein guter Start gelingt. Ich weiß, dass die Belastung noch mal höher sein wird als in Rostock. Ich habe darüber schon einiges gehört und werde mich schon auf den Trainingsstart gut vorbereiten."

Zuletzt war Trybull noch für die A-Jugend-Bundesligamannschaft des FC Hansa Rostock spielberechtigt, kam in der Rückrunde der abgelaufenen Spielzeit jedoch fast ausschließlich für das Drittliga-Team der Hanseaten zum Einsatz. Der defensive Mittelfeldspieler blickt in seiner noch jungen Laufbahn auf 18 Einsätze in der 3. Liga zurück, wurde zudem am 24. März 2011 erstmals in den Kader der deutschen U18-Nationalelf berufen. Unter Trainer Horst Hrubesch lief er dort gemeinsam mit Werders Nachwuchstalent Özkan Yildirim gegen Frankreich auf. Der gebürtige Berliner startete seine Fußballerlaufbahn beim FC Berlin, wechselte später über den SV Lichtenberg, Union Berlin zum FC Hansa, wo er zum Landesauswahl- und Jugendnationalspieler reifte.

Timo Perthel, der bereits seit 1999 für Werder-Nachwuchsteams am Ball ist, verlässt Werder mit einem Bundesliga-Spiel und 63 Partien für die U 23. Im vergangenen Jahr war er an den österreichischen Bundesligisten Sturm Graz ausgeliehen und holte dort den Meistertitel. Dabei kam er zu 20 Einsätzen.